Home / Forum / Fashion & Trends / Ankle Boots mit Absatz als Mann tragen

Ankle Boots mit Absatz als Mann tragen

30. Januar um 14:40 Letzte Antwort: Gestern um 21:25

Hi zusammen,
bin 33 Jahre alt und ein Mann.
Ich habe diese Boots (siehe Bild) in meiner Grösse (43) entdeckt. Mir gefallen solche Schuhe total, finde Männermode und Schuhe ehrlich gesagt relativ langweilig. 

Was haltet Ihr davon wenn ein Mann solche Schuhe trägt? 
Was würdet Ihr denken wenn euer Freund/Mann solche Schuhe tragen würde?

Danke für eure Meinungen

Mehr lesen

30. Januar um 15:10
Beste Antwort

Ich habe (männliche) Freunde, die solche Schuhe tragen und ich finde das ganz normal. Kleidung sollte für mich nicht auf ein bestimmtes Geschlecht beschränkt sein.

Ich weiß aber, dass natürlich die meisten anders denken.

Männer, die andere Männer fertig machen, weil sie wie eine Frau rumlaufen (weil alles was mit Frau sein zu tun hat natürlich für sie ein Zeichen der Schwäche ist).
Dann gibt es auch Frauen, die meinen ein Mann muss "männlich" sein... was auch immer das bedeutet. Männlich ist für mich, wenn der Mann zu sich selbst steht. Was du mit dem Tragen dieser Schuhe beweisen würdest. Und solche Schuhe bringen ja immer schön die Waden zur Geltung

Also: Go for it!

Gefällt mir 4 - Hilfreiche Antworten !
31. Januar um 12:36
In Antwort auf kye86

Hi zusammen,
bin 33 Jahre alt und ein Mann.
Ich habe diese Boots (siehe Bild) in meiner Grösse (43) entdeckt. Mir gefallen solche Schuhe total, finde Männermode und Schuhe ehrlich gesagt relativ langweilig. 

Was haltet Ihr davon wenn ein Mann solche Schuhe trägt? 
Was würdet Ihr denken wenn euer Freund/Mann solche Schuhe tragen würde?

Danke für eure Meinungen

Wenn du größer als 1,8m bist, dann könnte das nicht gut aussehen, aber kleinere Männer könnte ich mir schon vorstellen, dass sie das mögen.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
31. Januar um 14:19
Beste Antwort

Auch wenn ich selbst solche Schuhe nicht trage, das Design finde ich ganz interessant. In meinen Augen definitiv als Mann tragbar.
Ich trage selbst Schuhe, Hosen, Schals alles aus der Damenabteilung, und ich schere mich einen feuchten Kehrricht darum, was andere denken.
Mal abgesehen von einigen dummen Bemerkungen von Machos und diversen Subjekten mit Migrationshintergrund hatte ich nie Probleme bekommen. Und Komplimente kommen ausschliesslich von Frauen.

Wenn man eingesundes Selbstbewusstsein ausstrahlt, ist man für andere auch nicht so leicht angreifbar.

Also auch von mir: Go for it!

1 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
31. Januar um 22:20

Hm, ganz tolle Schuhe, würden auch mir gefallen, wenn der Farbanteil auch mit der von mir bevorzugten Farbe übereinstimmen sollte. 
Aber um die eigentliche Frage zu beantworten, diese Schuhe bei einem Mann finde ich auch beachtenswert, auch wenn sie das einzige feminine Kleidungsstück sind, vorausgesetzt er könnte dann auch sicheren Schrittes damit laufen.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
1. Februar um 8:31
In Antwort auf kye86

Hi zusammen,
bin 33 Jahre alt und ein Mann.
Ich habe diese Boots (siehe Bild) in meiner Grösse (43) entdeckt. Mir gefallen solche Schuhe total, finde Männermode und Schuhe ehrlich gesagt relativ langweilig. 

Was haltet Ihr davon wenn ein Mann solche Schuhe trägt? 
Was würdet Ihr denken wenn euer Freund/Mann solche Schuhe tragen würde?

Danke für eure Meinungen

Als Mann bitte nicht 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Februar um 16:42
In Antwort auf kye86

Hi zusammen,
bin 33 Jahre alt und ein Mann.
Ich habe diese Boots (siehe Bild) in meiner Grösse (43) entdeckt. Mir gefallen solche Schuhe total, finde Männermode und Schuhe ehrlich gesagt relativ langweilig. 

Was haltet Ihr davon wenn ein Mann solche Schuhe trägt? 
Was würdet Ihr denken wenn euer Freund/Mann solche Schuhe tragen würde?

Danke für eure Meinungen

Meine Meinung:

Prinzipiell ist allen Menschen und ihren Neigungen und Vorlieben gegenüber Toleranz angebracht.
Wenn ein Mann sich gerne als Frau kleidet, dann kann das gut aussehen, wenn er die Voraussetzungen dazu hat. Wenn nicht, dann wirkt es eher peinlich.
Männer, die auf den ersten Blick als Mann zu erkennen sind, aber Damenkleidung tragen, finde ich persönlich auch nicht so prickelnd.

Ich toleriere es natürlich, aber eine Partnerschaft kann ich mir so nicht vorstellen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Februar um 20:23

  Schön, wenn du Neigungen und Vorlieben anderer Leute Toleranz aufbringst. Deine Einschränkung, Männern in Damenkleidung nichts Prickelndes abzugewinnen, kann man ebenso akzeptieren. Nur sollte man bedenken, dass in vergangenen Jahren auch das Tragen von langen Hosen durch Frauen so verpönt war, wie eine vom Bundestag ausgesprochene Rüge 1970 einer im Hosenanzug erschienenen Abgeordneten galt.
Auch die Gemälde der Herren Adligen im 18./19. Jahrhundert zeigen nach heutigen Ansichten typische weibliche Kleidung, Haartrachten und Schmuck.
Und wenn nun ein Mann mit diesen Schuhen läuft, sollte er doch. Vleleicht wird's 'mal die große Mode!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Februar um 23:49
In Antwort auf gertraude.

  Schön, wenn du Neigungen und Vorlieben anderer Leute Toleranz aufbringst. Deine Einschränkung, Männern in Damenkleidung nichts Prickelndes abzugewinnen, kann man ebenso akzeptieren. Nur sollte man bedenken, dass in vergangenen Jahren auch das Tragen von langen Hosen durch Frauen so verpönt war, wie eine vom Bundestag ausgesprochene Rüge 1970 einer im Hosenanzug erschienenen Abgeordneten galt.
Auch die Gemälde der Herren Adligen im 18./19. Jahrhundert zeigen nach heutigen Ansichten typische weibliche Kleidung, Haartrachten und Schmuck.
Und wenn nun ein Mann mit diesen Schuhen läuft, sollte er doch. Vleleicht wird's 'mal die große Mode!

Völlig richtig. Wie gesagt, ich habe nichts dagegen, wenn Leute sich so geben, wie sie das für sich gut finden. Kleidung, Haare, Tatoos, Piercings...was auch immer. Jeder darf, was er möchte. Aber ich stelle auch den Anspruch, dass ich meinen Partner so wie er ist gut finden möchte. Es gibt auch genügend "männlich gekleidete Männer", die ich nicht als Partner haben möchte.
Bäcker, Metztger, Taxifahrer oder meinetwegen auch Banker etc. dürfen aussehen und sich kleiden wie sie wollen. Damit habe ich kein Problem. Einem Banker oder Versicherungsvertreter im Rock und/oder mit Damenschuhen würde ich wahrscheinlich sogar eher vertrauen, als einem schmierigen, karrieregeilen Anzugträger.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Februar um 10:39
In Antwort auf missessippie

Völlig richtig. Wie gesagt, ich habe nichts dagegen, wenn Leute sich so geben, wie sie das für sich gut finden. Kleidung, Haare, Tatoos, Piercings...was auch immer. Jeder darf, was er möchte. Aber ich stelle auch den Anspruch, dass ich meinen Partner so wie er ist gut finden möchte. Es gibt auch genügend "männlich gekleidete Männer", die ich nicht als Partner haben möchte.
Bäcker, Metztger, Taxifahrer oder meinetwegen auch Banker etc. dürfen aussehen und sich kleiden wie sie wollen. Damit habe ich kein Problem. Einem Banker oder Versicherungsvertreter im Rock und/oder mit Damenschuhen würde ich wahrscheinlich sogar eher vertrauen, als einem schmierigen, karrieregeilen Anzugträger.

Die Textpassage " schmierige karrieregeile Anzugträger" finde ich sehr zutreffend für Leute, die ich auch nicht ausstehen kann. Skeptisch würde ich nur ganz extrem (verun-) gestaltete Leute empfinden (Unmengen von Piercings, Totaltätowierte).
Sicher hat es so mancher Schlipsträger nötig, wenn er jemanden ein nicht benötigtes Produkt aufschwatzen möchte und das mit Drückermanier an der Haustüre.
Wahre hochgebildete und erfolgsbewußte Menschen können heutzutage auf diese Schnörkel verzichten und geben sich optisch auf ganz natürliche Art und Weise z.B. im TV bei Talksendungen, auf Künstlergesprächen  und teilweise auch im Bundestag.
Fazit: Schuhe anziehen, wem's gefällt!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Februar um 11:51
In Antwort auf gertraude.

Die Textpassage " schmierige karrieregeile Anzugträger" finde ich sehr zutreffend für Leute, die ich auch nicht ausstehen kann. Skeptisch würde ich nur ganz extrem (verun-) gestaltete Leute empfinden (Unmengen von Piercings, Totaltätowierte).
Sicher hat es so mancher Schlipsträger nötig, wenn er jemanden ein nicht benötigtes Produkt aufschwatzen möchte und das mit Drückermanier an der Haustüre.
Wahre hochgebildete und erfolgsbewußte Menschen können heutzutage auf diese Schnörkel verzichten und geben sich optisch auf ganz natürliche Art und Weise z.B. im TV bei Talksendungen, auf Künstlergesprächen  und teilweise auch im Bundestag.
Fazit: Schuhe anziehen, wem's gefällt!

Frau gertraude., Sie würden einen gesichtstätowierten Zeitschriftendrücker an der Haustüre abweisen, einem auf den ersten Blick untätowierten Bankangestellten aber 10,000€ zum Anlegen ohne mit der Wimper zu zucken, anvertrauen?

Der Bankangestellte, kann auch eine attraktive Frau sein, könnte doch 80% seiner durch Kleidung verdeckten Haut richtig voll tätowiert haben, dazu noch jede Menge Piercings?

Der Drücker wäre sicherlich mehr auf das Geld angewiesen, als die Banker?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Februar um 13:51

@Melanie    

Ich habe nicht behauptet, dass die seriös sind Zumindest nicht alle. Irgendeinen Berufstand kategorisch zu verurteilen liegt mir fern. Es gibt überall gute und Schlechte.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Februar um 16:26
In Antwort auf missessippie

@Melanie    

Ich habe nicht behauptet, dass die seriös sind Zumindest nicht alle. Irgendeinen Berufstand kategorisch zu verurteilen liegt mir fern. Es gibt überall gute und Schlechte.

Meine Frage war auch nicht an Sie gerichtet, bitte besser lesen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Februar um 17:23
In Antwort auf melanie4131

Frau gertraude., Sie würden einen gesichtstätowierten Zeitschriftendrücker an der Haustüre abweisen, einem auf den ersten Blick untätowierten Bankangestellten aber 10,000€ zum Anlegen ohne mit der Wimper zu zucken, anvertrauen?

Der Bankangestellte, kann auch eine attraktive Frau sein, könnte doch 80% seiner durch Kleidung verdeckten Haut richtig voll tätowiert haben, dazu noch jede Menge Piercings?

Der Drücker wäre sicherlich mehr auf das Geld angewiesen, als die Banker?

Bitte nochmal durchlesen, melanie4131! Ich sagte über "Anzugträger", die ich "nicht ausstehen" kann. Da die Herren in allen Filialen meiner Stadt Anzugträger sind und ihrem Getue nach von mir als schmierig empfunden werden, übergebe ich ihnen schon auf Grund undurchschaubarer Renditeversprechen nicht jene 10.000 € zur Anlage.
Und der Tätowierte unter dem Anzug?: Was ich nicht weiß - macht mich nicht heiß!
Und der Drücker?...sollte prüfen, auf seriöse Art und Weise zu seinem Lebensunterhalt zu gelangen. Vielleicht könnte er sich für eine Arbeit in einem Schuhgeschäft bewerben und modische Damenabsatzschuhe an den Mann zu bringen. ( Damit wären wir wieder beim eigentlichen Thema des Threads angekommen! )
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Februar um 17:50
In Antwort auf gertraude.

Bitte nochmal durchlesen, melanie4131! Ich sagte über "Anzugträger", die ich "nicht ausstehen" kann. Da die Herren in allen Filialen meiner Stadt Anzugträger sind und ihrem Getue nach von mir als schmierig empfunden werden, übergebe ich ihnen schon auf Grund undurchschaubarer Renditeversprechen nicht jene 10.000 € zur Anlage.
Und der Tätowierte unter dem Anzug?: Was ich nicht weiß - macht mich nicht heiß!
Und der Drücker?...sollte prüfen, auf seriöse Art und Weise zu seinem Lebensunterhalt zu gelangen. Vielleicht könnte er sich für eine Arbeit in einem Schuhgeschäft bewerben und modische Damenabsatzschuhe an den Mann zu bringen. ( Damit wären wir wieder beim eigentlichen Thema des Threads angekommen! )
 

Gute Idee für den Drücker, der wohl nie in den Genuss einer Festanstellung in einem Schuhgeschäft finden würde.
Also rein hypothetisch von dir erfunden.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Februar um 22:11
In Antwort auf melanie4131

Meine Frage war auch nicht an Sie gerichtet, bitte besser lesen.

Sorry...wurde mir als Antwort auf meinen Beitrag angezeigt. Aber ist ja alles kein Beinbruch

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Februar um 12:38
In Antwort auf missessippie

Völlig richtig. Wie gesagt, ich habe nichts dagegen, wenn Leute sich so geben, wie sie das für sich gut finden. Kleidung, Haare, Tatoos, Piercings...was auch immer. Jeder darf, was er möchte. Aber ich stelle auch den Anspruch, dass ich meinen Partner so wie er ist gut finden möchte. Es gibt auch genügend "männlich gekleidete Männer", die ich nicht als Partner haben möchte.
Bäcker, Metztger, Taxifahrer oder meinetwegen auch Banker etc. dürfen aussehen und sich kleiden wie sie wollen. Damit habe ich kein Problem. Einem Banker oder Versicherungsvertreter im Rock und/oder mit Damenschuhen würde ich wahrscheinlich sogar eher vertrauen, als einem schmierigen, karrieregeilen Anzugträger.

Das ist die Einstellung, wie ich sie mir von mehr Menschen wünsche!

Man muss selbstverständlich nicht alles mögen oder schön finden, aber die Leute einfach machen lassen. Damit wäre schon viel gewonnen. 

Die Schuhe vom Eingangspost kann man auf jeden als Mann tragen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Februar um 19:39
In Antwort auf kye86

Hi zusammen,
bin 33 Jahre alt und ein Mann.
Ich habe diese Boots (siehe Bild) in meiner Grösse (43) entdeckt. Mir gefallen solche Schuhe total, finde Männermode und Schuhe ehrlich gesagt relativ langweilig. 

Was haltet Ihr davon wenn ein Mann solche Schuhe trägt? 
Was würdet Ihr denken wenn euer Freund/Mann solche Schuhe tragen würde?

Danke für eure Meinungen

Hi kye86,
coole Schuhe! Nicht ganz mein Style - aber warum nicht?!
Wenn Du mal nach "Männer auf hohen Absätzen" googelst, wirst Du feststellen, dass es von unserer Sorte weitaus mehr gibt, als man gemeinhin denken mag.
Und nein, es geht nicht um heiti-tei (Space-Taxi to the sky...) und auch nicht darum, "als Frau" auf die Straße zu gehen, sondern um die Erweiterung der modischen Möglichkeiten.
Warum nicht hohe Absätze? Schließlich wurden sie ursprünglich für Männer erfunden und von ihnen lange Zeit mit Stolz getragen (bis die Frauen es mal wieder kopierten und für sich beanspruchten).
Nein, Gleichberechtigung ist keine Einbahnstraße und damit steht uns auch die Bandbreite des Damensortiments offen wie umgekehrt.

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
14. Februar um 20:18

Hi key86,

warum nicht? Ich würde sie auch gerne tragen, aber in Größe 46 ist die Auswahl eher beschränkt.

Schon seit mindestens zwei Jahren habe ich den Wunsch, Damenkleidung anzuziehen. Ich finde z.B. Leggings und Kleider/Röcke viel bequemer als so eine Männer-Jeanshose. Leggings toleriert meine Frau inzwischen zu Hause, und auch wenn ich am Abend darin einkaufen bin.

Kleider/Röcke würden nur heimlich gehen (schade leider).

Als meine Frau auf Kur oder in Urlaub war habe ich sogar Pumps getragen zu Einkauf bei Real, meistens abends wo nicht so viel los war. Das würde ich gerne häufiger machen, aber darf ich wohl nicht. Obwohl die Reaktion der anderen Leute kaum spürbar ist. Viele bekommen es nicht mit, andere schauen vielleicht 2 x hin. Was solls?

Lieben Gruß
clown999

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 22:22

Nun, wenn du die Pumps abends im Einkaufszentrum, wo nicht mehr viel los ist trägst, kann ich die sparsamen Reaktionen der Leute nachvollziehen, habe aber dennoch Respekt vor deinem langsam beginnenden Mut.
Als ich noch dem Berufsstress unterlag und abends schnell noch zum Einkauf eilte, hatte ich nur die Artikel A,B und C im Kopf und überlegte beim Laufen, ob diese im Laden X,Y oder Z erhältlich sind, weiter nichts. Jetzt, im verdientem Vorruhestand genieße ich es, tagsüber im Einkaufszentrum zu bummeln oder dort im Cafe zu sitzen, um  mit meinem auffälligen Outfit gesehen zu werden und andere Leute zu sehen oder gar mit ihnen über Gott und die Welt zu reden. Da merkt man auch so richtig, was man bei anderen Leuten nur vom Äußeren her betrachtet so alles ablesen kann, Ja, und genau da fällt ein Mann mit Damenklamotten oder rot lackierten FIngernägeln so richtig ins Licht. Und ich kenne da auch keine Scheu, mit interessanten Menschen ins Gespräch zu kommen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 11:03
In Antwort auf gertraude.

Nun, wenn du die Pumps abends im Einkaufszentrum, wo nicht mehr viel los ist trägst, kann ich die sparsamen Reaktionen der Leute nachvollziehen, habe aber dennoch Respekt vor deinem langsam beginnenden Mut.
Als ich noch dem Berufsstress unterlag und abends schnell noch zum Einkauf eilte, hatte ich nur die Artikel A,B und C im Kopf und überlegte beim Laufen, ob diese im Laden X,Y oder Z erhältlich sind, weiter nichts. Jetzt, im verdientem Vorruhestand genieße ich es, tagsüber im Einkaufszentrum zu bummeln oder dort im Cafe zu sitzen, um  mit meinem auffälligen Outfit gesehen zu werden und andere Leute zu sehen oder gar mit ihnen über Gott und die Welt zu reden. Da merkt man auch so richtig, was man bei anderen Leuten nur vom Äußeren her betrachtet so alles ablesen kann, Ja, und genau da fällt ein Mann mit Damenklamotten oder rot lackierten FIngernägeln so richtig ins Licht. Und ich kenne da auch keine Scheu, mit interessanten Menschen ins Gespräch zu kommen.

Hallo Gertraude,

dass ist wahrscheinlich der Grund, dass ich abends rausgegangen bin. Anfangs war es schon eine Überwindung, aus dem Haus heraus bis zum Auto damit zu laufen. In fremden Orten (Urlaub) habe ich damit weniger Probleme, da kennt mich ja keiner.

Aber einen Sonntag einkaufen mit Pumps und schon trifft man eine Kollegin. Sie hat wahrscheinlich nichts gesehen, weil ich einen Einkaufswagen vor mir hergeschoben habe. Dennoch ist mir das Herz in die "Hose" gerutscht.

Im nachhinein fand ich es cool, dass ich so locker damit umgegangen bin. Aber es war ein ganz schöner Adrenalinschub.

Lieben Gruß
clown999

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 21:25
In Antwort auf user1704152521

Hallo Gertraude,

dass ist wahrscheinlich der Grund, dass ich abends rausgegangen bin. Anfangs war es schon eine Überwindung, aus dem Haus heraus bis zum Auto damit zu laufen. In fremden Orten (Urlaub) habe ich damit weniger Probleme, da kennt mich ja keiner.

Aber einen Sonntag einkaufen mit Pumps und schon trifft man eine Kollegin. Sie hat wahrscheinlich nichts gesehen, weil ich einen Einkaufswagen vor mir hergeschoben habe. Dennoch ist mir das Herz in die "Hose" gerutscht.

Im nachhinein fand ich es cool, dass ich so locker damit umgegangen bin. Aber es war ein ganz schöner Adrenalinschub.

Lieben Gruß
clown999

Der Adrenalinschub wird sich abbauen, je öfter du en femme hinaus gehst. Und wenn du immer so erscheinst, wird er ganz weg sein.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club