Home / Forum / Fashion & Trends / Änderung der Konfektionsgrössen

Änderung der Konfektionsgrössen

7. September 2009 um 22:35

Hallo, ich habe vor einem halben Jahr gehört, dass die Grössen der Kleider aufgrund der Gewichtszunahme der meisten Menschen geändert werden sollen. Ich denke mal, dies ist bereits geschehen, da ich (1,62 gross, 46 kg) absolut garnichts mehr finde. Egal nach was ich schaue, auch in jugendläden, vorallem hosen... alles zu gross. An Damenboutiquen (werde dieses 30) ist garnicht erst zu denken. Ich finde sowas wirklich bescheuert, man kann schließlich nichts verallgemeinern, nicht alle sind kräftig. An die schlanken denkt warscheinlich keiner mehr. Am schlimmsten find ich diese Babydolloberteile, man könnte sie auch Umsatndskleider nennen, frau sieht darin aus wie ein Kasper, tut mir leid, aber ich muss es wirklich so ausdrücken. Hat jemand ähnliche Erfahrungen bereits gemacht? Wenn ja, wo kauft ihr euere Sachen? Vielen Dank. GlG Sun

Mehr lesen

8. September 2009 um 8:38

Irgendwie seltsam
Anderswo hab ich öfters gehört, dass viele Frauen sich aufregen, weil so viele Klamotten hauptsächlich in XS oder Size 0 verfügbar sein sollen, so dass eine Frau, die etwas kräftiger (ich mein damit normal fraulich) ist, von vorneherein keine Chance hat, solche Mode zu tragen. Dass Frauen hungern müssen, um in solche Kleidung reinzukommen.
Was mich ehrlich gesagt auch nicht weiter verwundert, wenn man diese Magermodels übern Laufsteg staksen sieht, die den Körper eines Kindes haben.

Ich lege aber die Möglichkeit nahe, dass bei Dir Grösse UND Gewicht zusammen einen Faktor spielen. Wenn Du so an 1,70 m gross wärst bei gleichem Gewicht, würdest Du wohl eher was finden - aber dann würdest Du mit 46 kg schon untergewichtig sein.

In welche Läden gehst Du denn.

Wie gesagt, ich gebe hier nur meine Vermutung wieder und lesse mich gerne korrigieren.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 9:51
In Antwort auf teerpirat

Irgendwie seltsam
Anderswo hab ich öfters gehört, dass viele Frauen sich aufregen, weil so viele Klamotten hauptsächlich in XS oder Size 0 verfügbar sein sollen, so dass eine Frau, die etwas kräftiger (ich mein damit normal fraulich) ist, von vorneherein keine Chance hat, solche Mode zu tragen. Dass Frauen hungern müssen, um in solche Kleidung reinzukommen.
Was mich ehrlich gesagt auch nicht weiter verwundert, wenn man diese Magermodels übern Laufsteg staksen sieht, die den Körper eines Kindes haben.

Ich lege aber die Möglichkeit nahe, dass bei Dir Grösse UND Gewicht zusammen einen Faktor spielen. Wenn Du so an 1,70 m gross wärst bei gleichem Gewicht, würdest Du wohl eher was finden - aber dann würdest Du mit 46 kg schon untergewichtig sein.

In welche Läden gehst Du denn.

Wie gesagt, ich gebe hier nur meine Vermutung wieder und lesse mich gerne korrigieren.

Nicht seltsam, geht mir auch so!
Bin ca. 1.62m groß und wiege 49 Kilo, das ist mein absolutes Normalgewicht und ich habe meine Leben noch nie gehungert. Finde Diäten zum Kotzen, da man einfach nur ein vernünftiges Essverhalten lernen muss und aufhören sollte wenn man satt ist. Vor allem muss man ja nicht immer zu Pommes, Cola und Schokolade greifen. So, und das mit den Klamotten ist richtig, ich finde in vielen Läden auch nichts mehr, weil S nicht mehr 36 sondern 38 entspricht, vor allem bei Hosen ist das ein enormer Unterschied! Ich kenne bis auf die Billigläden wie H&M, NY usw keine Geschäfte, die sich auf kleine Größen "spezialisieren" (hier kaufen ja auch viele Teenies ein, die dem Magerwahn verfallen sind...). Und in meinem Alter kommt die Billigware einfach nicht mehr in Frage. Ich werde oft bei Ralph Lauren (tolle Hosen!), Hilfiger (Pullover, Blusen, etc.) usw fündig, allerdings gehe ich da eher zu Outlets, da ich die Preise schon wieder unverschämt finde. Ok ist auch Hallhuber, Diesel, Stefanel etc., eben Marken aus Italien, wos noch normale Größen gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 10:04
In Antwort auf moyra_12827518

Nicht seltsam, geht mir auch so!
Bin ca. 1.62m groß und wiege 49 Kilo, das ist mein absolutes Normalgewicht und ich habe meine Leben noch nie gehungert. Finde Diäten zum Kotzen, da man einfach nur ein vernünftiges Essverhalten lernen muss und aufhören sollte wenn man satt ist. Vor allem muss man ja nicht immer zu Pommes, Cola und Schokolade greifen. So, und das mit den Klamotten ist richtig, ich finde in vielen Läden auch nichts mehr, weil S nicht mehr 36 sondern 38 entspricht, vor allem bei Hosen ist das ein enormer Unterschied! Ich kenne bis auf die Billigläden wie H&M, NY usw keine Geschäfte, die sich auf kleine Größen "spezialisieren" (hier kaufen ja auch viele Teenies ein, die dem Magerwahn verfallen sind...). Und in meinem Alter kommt die Billigware einfach nicht mehr in Frage. Ich werde oft bei Ralph Lauren (tolle Hosen!), Hilfiger (Pullover, Blusen, etc.) usw fündig, allerdings gehe ich da eher zu Outlets, da ich die Preise schon wieder unverschämt finde. Ok ist auch Hallhuber, Diesel, Stefanel etc., eben Marken aus Italien, wos noch normale Größen gibt


Billigläden kommen für dich nicht in Frage, aber Hilfiger ist dir zu teuer? Was ist das denn für eine Logik?
Und übrigens: Nur weil man nicht 46 Kilo wiegt bei 1,63 m ist man sicherlich nicht dick.... man hat einfach nur eine Figur!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 11:35
In Antwort auf teerpirat

Irgendwie seltsam
Anderswo hab ich öfters gehört, dass viele Frauen sich aufregen, weil so viele Klamotten hauptsächlich in XS oder Size 0 verfügbar sein sollen, so dass eine Frau, die etwas kräftiger (ich mein damit normal fraulich) ist, von vorneherein keine Chance hat, solche Mode zu tragen. Dass Frauen hungern müssen, um in solche Kleidung reinzukommen.
Was mich ehrlich gesagt auch nicht weiter verwundert, wenn man diese Magermodels übern Laufsteg staksen sieht, die den Körper eines Kindes haben.

Ich lege aber die Möglichkeit nahe, dass bei Dir Grösse UND Gewicht zusammen einen Faktor spielen. Wenn Du so an 1,70 m gross wärst bei gleichem Gewicht, würdest Du wohl eher was finden - aber dann würdest Du mit 46 kg schon untergewichtig sein.

In welche Läden gehst Du denn.

Wie gesagt, ich gebe hier nur meine Vermutung wieder und lesse mich gerne korrigieren.

Hallo,
ich hab schon so ziemlich alles läden durch. hauptsächlich geh zu pimkie, dort finde ich am ehesten etwas. bei c&a, karstadt, kaufhof kann ich vergebens suchen, alles zu gross. die hosen kann ich ziehen bis zur brust und die oberteile hängen an mir wie nachthemd. bin auch von natur aus zierlich, kann essen wie ich will, nehme einfach nicht zu (veranlagung). ich denke es ist auch auf jeden fall die grösse bei mir schuld, aber daran kann man ja nix ändern. ich finds halt nur blöd, dass alles pauschalisiert wird, nicht alle sind 1,70 heutzutage... glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 11:49
In Antwort auf pininfarina1616


Billigläden kommen für dich nicht in Frage, aber Hilfiger ist dir zu teuer? Was ist das denn für eine Logik?
Und übrigens: Nur weil man nicht 46 Kilo wiegt bei 1,63 m ist man sicherlich nicht dick.... man hat einfach nur eine Figur!

...
willst du uns nun damit sagen, dass man 46 kg keine figur hat? wenn du schon etwas schreibst, dann bleib bitte beim thema.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 11:54
In Antwort auf moyra_12827518

Nicht seltsam, geht mir auch so!
Bin ca. 1.62m groß und wiege 49 Kilo, das ist mein absolutes Normalgewicht und ich habe meine Leben noch nie gehungert. Finde Diäten zum Kotzen, da man einfach nur ein vernünftiges Essverhalten lernen muss und aufhören sollte wenn man satt ist. Vor allem muss man ja nicht immer zu Pommes, Cola und Schokolade greifen. So, und das mit den Klamotten ist richtig, ich finde in vielen Läden auch nichts mehr, weil S nicht mehr 36 sondern 38 entspricht, vor allem bei Hosen ist das ein enormer Unterschied! Ich kenne bis auf die Billigläden wie H&M, NY usw keine Geschäfte, die sich auf kleine Größen "spezialisieren" (hier kaufen ja auch viele Teenies ein, die dem Magerwahn verfallen sind...). Und in meinem Alter kommt die Billigware einfach nicht mehr in Frage. Ich werde oft bei Ralph Lauren (tolle Hosen!), Hilfiger (Pullover, Blusen, etc.) usw fündig, allerdings gehe ich da eher zu Outlets, da ich die Preise schon wieder unverschämt finde. Ok ist auch Hallhuber, Diesel, Stefanel etc., eben Marken aus Italien, wos noch normale Größen gibt

Ganz meiner meinung!
36 entspricht mittlerweile 38, das kanns doch wirklich nicht sein. ich versteh auch ehrlich gesagt nicht, dass soviel junge mädels heututage schon so dick sind, dass kann doch nicht alleine durchs essen kommen?!
wo es auch noch kleine grössen gibt ist in spanien. hab dieses jahr auf mallorca ein süsses stretchkleidchen gefunden, das passt wie angegossen. in deutschland findest man höchstens ne art von umstandskleider. man kommt sich in den meisten läden vor wie bei rubensmoden.
man sollte etwas mehr differenzieren.
und um ehrlich zu sein... hab auch noch nie ne diät machen müssen. bin auch absolut nicht zu dürr oder seh abgemagert aus, bin von natur aus so wie mein vater auch. aber viele können das nicht verstehen und meinen man sei magersüchtig, schon traurig!
glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 12:18

...
was soll das, du machst hier die leute dumm an, die schlank sind. es hat niemand behauptet, dass die menschen die über 50 kg wiegen fressen wie schwein. leg mir keinen müll in den mund, der aus "deinem" hirn stammt. ich wollte hier ratschlage haben wo man am besten klamotten für die etwas "zierlicheren" frauen kaufen kann, aber auf so nen banalen mist kann ich verzichten!
36 "war" mal eine normale grösse, die leider zu grösse 38 muttiert ist und genau darum geht es auch. erst mal richtig lesen, bevor man wild drauf los schreibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 12:22
In Antwort auf summersun6

...
was soll das, du machst hier die leute dumm an, die schlank sind. es hat niemand behauptet, dass die menschen die über 50 kg wiegen fressen wie schwein. leg mir keinen müll in den mund, der aus "deinem" hirn stammt. ich wollte hier ratschlage haben wo man am besten klamotten für die etwas "zierlicheren" frauen kaufen kann, aber auf so nen banalen mist kann ich verzichten!
36 "war" mal eine normale grösse, die leider zu grösse 38 muttiert ist und genau darum geht es auch. erst mal richtig lesen, bevor man wild drauf los schreibt.


Das mit lesen kannst du dir gerne auch zu Herzen nehmen, denn in erster Linie hab ich noch nicht einmal DIR geanwortet, aber komischerweise hast du MIR geantwortet... nungut wir wollen ja nicht kleinlich sein...

und wer hat hier sehr schlanke Frauen dumm angemacht? Also nochmal zurück: erstmal richtig lesen, bevor man wild drauf losschreibt.

Die Beleidigungen kannst du dir auch sparen, bist offensichtlich noch sehr jung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 12:31
In Antwort auf pininfarina1616


Das mit lesen kannst du dir gerne auch zu Herzen nehmen, denn in erster Linie hab ich noch nicht einmal DIR geanwortet, aber komischerweise hast du MIR geantwortet... nungut wir wollen ja nicht kleinlich sein...

und wer hat hier sehr schlanke Frauen dumm angemacht? Also nochmal zurück: erstmal richtig lesen, bevor man wild drauf losschreibt.

Die Beleidigungen kannst du dir auch sparen, bist offensichtlich noch sehr jung.

Sorry,
ich habe keine lust mich auf weitere diskussionen einzulassen. ich will hier ernsthafte beiträge bzw. ratschläge und keinen kinderquatsch. schönen tag noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 13:04
In Antwort auf summersun6

Sorry,
ich habe keine lust mich auf weitere diskussionen einzulassen. ich will hier ernsthafte beiträge bzw. ratschläge und keinen kinderquatsch. schönen tag noch!


wer ist hier kindisch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 13:06

Hallo an alle, die hier noch etwas schreiben:
bitte nur ernsthafte komentare.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 13:08
In Antwort auf summersun6

Hallo an alle, die hier noch etwas schreiben:
bitte nur ernsthafte komentare.

Ergänzung:
Und wenn Summersun etwas nicht passt was ihr schreibt, dann werdet ihr sofort von ihr beleidigt, damit das klar ist!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 14:59
In Antwort auf summersun6

Hallo an alle, die hier noch etwas schreiben:
bitte nur ernsthafte komentare.

Zum Thema
Du bist bei weitem nicht die einzige, die mit passenden Klamotten ein Problem hat. Die Damenmode ist heute quasi kaum noch überschaubar, und trotzdem höre ich regelmässig von Frauen, dass sie nichts finden, was wirklich passt.
Ich lege die Vermutung nahe, dass die Modeindustrie neben der Grössenanpassung einen entscheidenden Faktor vergessen hat: Dass jede Frau anders gebaut ist. Denn während bei Männer allgemein eine eher gleichbleibede Anatomie vorherrscht - zumindest sind die Unterschiede weniger gravierend - ist das bei Frauen viel komplizierter. Alleine schon was es an unterschiedlichen Hüft- und Beckenformen gibt bei jeder einzelnen Frau, macht es z. B. einen Hosenkauf viel komplizierter.
Ich nenne mal als Beispiel meine Frau, die auch nie was wirklich passendes findet; Jeanskauf ist eine einzige Katastrophe, in Blusen kommt sie nicht rein, da sie sehr breite und kräftige Schultern hat. Zu 99% sehen Hosen an ihr einfach unmöglich aus, und Oberteile sehen oft aus, als würden sie bei der erstbesten Bewegung zerreissen.
Will sagen, wenn es von der Grösse her passt, dann passt es von der Form her nicht.

Statt dass die Modeindustrie die Männermode immer weiter ausdünnt, dafür aber die Damenmode weiter ausbaut, sollte da endlich mal umgedacht werden. Dass Kleidung nicht nur für eine einheitliche Anatomie hergestellt werden soll.

Mir selbst passt auch so manches aus der Männerabteilung nicht, musste aber schon feststellen, dass mir so einiges aus der Damenabteilung besser passt.

Das sagt doch genug aus. Ich trage in erster Linie das, was mir passt UND gefällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 15:29
In Antwort auf teerpirat

Zum Thema
Du bist bei weitem nicht die einzige, die mit passenden Klamotten ein Problem hat. Die Damenmode ist heute quasi kaum noch überschaubar, und trotzdem höre ich regelmässig von Frauen, dass sie nichts finden, was wirklich passt.
Ich lege die Vermutung nahe, dass die Modeindustrie neben der Grössenanpassung einen entscheidenden Faktor vergessen hat: Dass jede Frau anders gebaut ist. Denn während bei Männer allgemein eine eher gleichbleibede Anatomie vorherrscht - zumindest sind die Unterschiede weniger gravierend - ist das bei Frauen viel komplizierter. Alleine schon was es an unterschiedlichen Hüft- und Beckenformen gibt bei jeder einzelnen Frau, macht es z. B. einen Hosenkauf viel komplizierter.
Ich nenne mal als Beispiel meine Frau, die auch nie was wirklich passendes findet; Jeanskauf ist eine einzige Katastrophe, in Blusen kommt sie nicht rein, da sie sehr breite und kräftige Schultern hat. Zu 99% sehen Hosen an ihr einfach unmöglich aus, und Oberteile sehen oft aus, als würden sie bei der erstbesten Bewegung zerreissen.
Will sagen, wenn es von der Grösse her passt, dann passt es von der Form her nicht.

Statt dass die Modeindustrie die Männermode immer weiter ausdünnt, dafür aber die Damenmode weiter ausbaut, sollte da endlich mal umgedacht werden. Dass Kleidung nicht nur für eine einheitliche Anatomie hergestellt werden soll.

Mir selbst passt auch so manches aus der Männerabteilung nicht, musste aber schon feststellen, dass mir so einiges aus der Damenabteilung besser passt.

Das sagt doch genug aus. Ich trage in erster Linie das, was mir passt UND gefällt.

Hallo,
da könntest du wirklich recht haben, denn es gibt soviele unterschiede gerade in sachen körperbau. es gibt frauen, die ein schmales becken und wenig tallie haben, sowie umgekehrt. es ist alles irgendwie nur auf chema f ausgelegt, d.h. es wird vereinheitlicht, darin liegt der knackpunkt. auch haben nicht alle frauen eine langgezogene tallie, aber die jeans sind darauf ausgelegt. bei den etwas kleineren frauen gehen die jeans dann bis zum busen, wie ich schon oben schrieb.
ihr männer habt es da wirklich einfacher, die unterschiede sind bei euch nicht so asugeprägt als in der frauenwelt.
ich hab schon ernsthaft überlegt mir ein paar hosen anfertigen zu lassen, aber es kostet natürlich alles geld und das in diesem falle nicht zu wenig.
du hast recht, ich trage auch das was mir gefällt und nicht was die modeindustrie vorschreibt. ich auch kein problem damit sachen anzuziehen, die schon 7 jahre oder so alt sind, hauptsache sie sitzen und gefallen mir persönlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 15:49

Hallo,
hm na ja, die schnitte vorallem der hosen für kinder sind ja nicht gerade sehr toll, vorallem wenn man gerne hüfthosen trägt. aber trotzdem danke für den tip, ich werd bei gelegenheit nochmal reinschauen.
ich hätte auch gern 3 kilo mehr auf den rippen, aber ich kann essen wie und was ich will, kommt nix drauf. aber es liegt ja nicht nur am gewicht, sondern auch an der grösse...
lg sun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 16:49
In Antwort auf summersun6

Hallo,
da könntest du wirklich recht haben, denn es gibt soviele unterschiede gerade in sachen körperbau. es gibt frauen, die ein schmales becken und wenig tallie haben, sowie umgekehrt. es ist alles irgendwie nur auf chema f ausgelegt, d.h. es wird vereinheitlicht, darin liegt der knackpunkt. auch haben nicht alle frauen eine langgezogene tallie, aber die jeans sind darauf ausgelegt. bei den etwas kleineren frauen gehen die jeans dann bis zum busen, wie ich schon oben schrieb.
ihr männer habt es da wirklich einfacher, die unterschiede sind bei euch nicht so asugeprägt als in der frauenwelt.
ich hab schon ernsthaft überlegt mir ein paar hosen anfertigen zu lassen, aber es kostet natürlich alles geld und das in diesem falle nicht zu wenig.
du hast recht, ich trage auch das was mir gefällt und nicht was die modeindustrie vorschreibt. ich auch kein problem damit sachen anzuziehen, die schon 7 jahre oder so alt sind, hauptsache sie sitzen und gefallen mir persönlich.

Alternative
Mein Rat wäre auch zunächst gewesen, Dich mal in der Kinderabteilung umzuschauen. Es kann aber sein, dass Dir die Mode nicht so gefällt, weil sie meiner Einschätzung nach weniger chic zu sein scheint.
Wenn Du Hüftjeans magst, und diese Dir noch zu hoch sind, kannst Du damit in eine Änderungsschneiderei gehen. Die kann Dir Jeans auf gewünschte Hüfthöhe umnähen. Oberteile zu kürzen dürfte auch kein Problem sein. Auf jeden Fall ist es immer noch billiger als ne komplette Massanfertigung, sofern Du nicht gerade auf teure Markenartikel stehst.
Ich mach das auch so. Shorts sind mir generell zu weit und zu lang, deshalb kaufe ich bei ebay getragene Jeans, die es oft recht billig sind, und lasse diese auf gewünschte Länge umnähen. Nur mal so als Beispiel.

Im Prinzip solltest Du solche Umnäharbeiten auch selbst mit einer Nähmaschine hinbekommen, aber da liegt das Problem, dass die meisten Klamotten für Frauen mit einem Elasthananteil versehen sind, und dafür brauchst wieder ne spezielle Nähmaschine.
Wenn es nur ums kürzen geht, sollte auch eine herkömmliche Nähmaschine ausreichen.

Bei weiteren Fragen -> PN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:29
In Antwort auf pininfarina1616


wer ist hier kindisch?

Ich lache mich gleich kaputt,
nach ein paar Stunden Abwesenheit gibts natürlich schon wieder jemanden, der mit der Kombination klein/zierlich nicht zurechtkommt. Wenn Du nichts sinnvolles zu melden hast begnüge Dich doch mit Lesen und behalte Deine Aggressionen für Dich! Komme mir nicht mit den typischen Argumenten, die hier im Forum jeder bringt, der sich gleich persönlich angegriffen fühlt, weil andere Kleidergröße 34 haben. Zum Thema zu jung/zu ungebildet/zu snobbish/...: Ich habe ein anspruchsvolles Studium hinter mir und evtl. ist auch mein Geburtsjahr ersichtlich - um Deinen persönlichen Angriffen vorzugreifen. In meinem Job geht es auch einfach nicht, mit H&M Kram aufzukreuzen (und nein, ich halte mich auch nicht für was Besseres). Was nicht bedeutet, dass ich für einen Pullover von Hilfiger im normalen Laden 100 ausgeben muss, wenn ich ihn im Outlet um die Ecke für die Hälfte bekomme. So nebenbei, die Dinger halten im Gegensatz zum Billigzeug Ewigkeiten und verlieren weder Form noch Farbe - rechnen kann jeder selber, was auf Dauer günstiger kommt. Eigentlich ging es aber um Kleidergrößen und vielleicht gibts ja noch Leute ohne Neid, die sich zu dem Thema äußern wollen. Für alles andere: Einfach mal ruhig bleiben und das Herz schonen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2009 um 11:03

Na denn,
ich werds mal versuchen. aber wehe es sind mickeymäuse oder sowas drauf, grrrr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2009 um 11:08
In Antwort auf moyra_12827518

Ich lache mich gleich kaputt,
nach ein paar Stunden Abwesenheit gibts natürlich schon wieder jemanden, der mit der Kombination klein/zierlich nicht zurechtkommt. Wenn Du nichts sinnvolles zu melden hast begnüge Dich doch mit Lesen und behalte Deine Aggressionen für Dich! Komme mir nicht mit den typischen Argumenten, die hier im Forum jeder bringt, der sich gleich persönlich angegriffen fühlt, weil andere Kleidergröße 34 haben. Zum Thema zu jung/zu ungebildet/zu snobbish/...: Ich habe ein anspruchsvolles Studium hinter mir und evtl. ist auch mein Geburtsjahr ersichtlich - um Deinen persönlichen Angriffen vorzugreifen. In meinem Job geht es auch einfach nicht, mit H&M Kram aufzukreuzen (und nein, ich halte mich auch nicht für was Besseres). Was nicht bedeutet, dass ich für einen Pullover von Hilfiger im normalen Laden 100 ausgeben muss, wenn ich ihn im Outlet um die Ecke für die Hälfte bekomme. So nebenbei, die Dinger halten im Gegensatz zum Billigzeug Ewigkeiten und verlieren weder Form noch Farbe - rechnen kann jeder selber, was auf Dauer günstiger kommt. Eigentlich ging es aber um Kleidergrößen und vielleicht gibts ja noch Leute ohne Neid, die sich zu dem Thema äußern wollen. Für alles andere: Einfach mal ruhig bleiben und das Herz schonen

...
Der Neid der Menschen zeigt an, wie unglücklich sie sich fühlen, und ihre beständige Aufmerksamkeit auf fremdes Tun und Lassen, wie sehr sie sich langweilen.

soltten sich die jeweiligen leute mal zu herzen nehmen.

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2009 um 9:33

H&M Kinderabteilung
.. dort findest du auch hosen die vom Schnitt her "erwachsener sind" also von röhren jeans bis bootcut is dort eigenltich alles zu finden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen