Forum / Fashion & Trends

An alle Modebegeisterte!

Letzte Nachricht: 10. Oktober um 18:03
E
esmeralda1701
26.05.21 um 16:56


Welchen Stil bevorzugt ihr?  Was gefällt euch! Was eher nicht? Bitte keine Marken nennen, keine Reklame!
Auf eine nette Diskussion und Austausch freut sich esmeralda!

Mehr lesen

kava
kava
26.05.21 um 17:18
In Antwort auf esmeralda1701


Welchen Stil bevorzugt ihr?  Was gefällt euch! Was eher nicht? Bitte keine Marken nennen, keine Reklame!
Auf eine nette Diskussion und Austausch freut sich esmeralda!

Ich trage beruflich bedingt jeden Tag Sportkleidung. Privat am liebsten etwas auffälliger, ich style mich gerne 

Gefällt mir

E
esmeralda1701
26.05.21 um 21:15
In Antwort auf kava

Ich trage beruflich bedingt jeden Tag Sportkleidung. Privat am liebsten etwas auffälliger, ich style mich gerne 

ich musste beruflich immer diese Krankenschwester Kittel tragen! Sehr unförmig und Birkenstocks! In meiner Freizeit habe ich mich auch immer sehr schön gekleidet! Und das bleibt mir bis heute!

1 -Gefällt mir

kava
kava
26.05.21 um 22:50
In Antwort auf esmeralda1701

ich musste beruflich immer diese Krankenschwester Kittel tragen! Sehr unförmig und Birkenstocks! In meiner Freizeit habe ich mich auch immer sehr schön gekleidet! Und das bleibt mir bis heute!

Das finde ich schön. Mode kennt kein Alter, meine Großmutter hatte sich mit über 80 (also viel viel älter als du) noch in Pumps und Kleid gekleidet wenn ihr danach war.

Du warst Krankenschwester? Das wäre auch mein Traumberuf gewesen. Leider wurde nichts daraus 

Gefällt mir

M
myrna
26.05.21 um 23:16

Sportlich-elegant heißt meine Devise im Alltag; was ich nicht tragen würde sind halblange Culotte-Hosen, wenn schon eine weite Hose, dann bis zur Fußsohle, wie bei Palazzo-Hosen.

Im Winter trage ich gerne Wollmantel wenn nicht ganz so kalt ist, sonst Dauenenparka oder gesteppten Daunenmantel. 

Im Sommer trage ich am liebsten Kleidung aus Viskose, oder Mischgewebe wie Baumwolle/Viskose. Bis zum vorletzten Jahr hatte ich ausschließlich Kleider und Röcke die über dem Knie endeten, seit letztem Sommer habe ich zwei Midi-Röcke gekauft, die ich auch gerne zwischendurch anziehe. 

Ich mag keine Polyesterblusen, in denen schwitze ich doppelt, ich besitze eine die ganz durchsichtig ist und trotzdem aus 100 % Viskose, mit schönem Flowerpower Muster. Es war schwer zu finden, die meisten in dieser Art sind aus Synthetik.
 

Gefällt mir

closer
closer
26.05.21 um 23:16
In Antwort auf esmeralda1701

ich musste beruflich immer diese Krankenschwester Kittel tragen! Sehr unförmig und Birkenstocks! In meiner Freizeit habe ich mich auch immer sehr schön gekleidet! Und das bleibt mir bis heute!

Hi Esmeralda.

Bei mir auch beruflich mit nicht wirklich schöner Kleidung, aber empfinde dort ist dies auch nicht wirklich wichtig.

Generell wäre es in dem Sinne nicht massgeblich, aber für sein selbst irgendwie schon ein schönes Statement nach Aussen und dies erhellt einen ganz einfach selbst.

Ich selbst liebe Kleider, zwar im Grundton schwarz aber mit Blumen oder Früchten, dazu dann jahreszeitenabhängig, eventuell Stiefel in jeglichen Höhen, Absätzen, Stifeletten, Boots, im Sommer (eigentlich am liebsten Barfuß, geht aber nicht überall so gut) etwas schickere Zehentreter. 
Auch Röcke in verschiedenen Ausführungen.
Ein größeres/kleines Laster sind auch Cardigans,Strickjacken und dergleichen.

Wenn Hosen, dann Leggings, Shorts, höchstens noch Jeggings.

Grade mit Mode lässt sich zur Außenwelt vieles,nicht sprachlich gut zeigen, wie man grade selbst fühlt. 🙃

Gefällt mir

E
esmeralda1701
27.05.21 um 11:20
In Antwort auf kava

Das finde ich schön. Mode kennt kein Alter, meine Großmutter hatte sich mit über 80 (also viel viel älter als du) noch in Pumps und Kleid gekleidet wenn ihr danach war.

Du warst Krankenschwester? Das wäre auch mein Traumberuf gewesen. Leider wurde nichts daraus 


Ich finde auch, dass man sich auch im Alter nicht nur noch praktisch anziehen muss! Hier in meiner Umgebung sehe ich aber praktisch nur noch Funktionskleidung! 

Gut waschbar halt!

Gefällt mir

E
esmeralda1701
27.05.21 um 11:24
In Antwort auf myrna

Sportlich-elegant heißt meine Devise im Alltag; was ich nicht tragen würde sind halblange Culotte-Hosen, wenn schon eine weite Hose, dann bis zur Fußsohle, wie bei Palazzo-Hosen.

Im Winter trage ich gerne Wollmantel wenn nicht ganz so kalt ist, sonst Dauenenparka oder gesteppten Daunenmantel. 

Im Sommer trage ich am liebsten Kleidung aus Viskose, oder Mischgewebe wie Baumwolle/Viskose. Bis zum vorletzten Jahr hatte ich ausschließlich Kleider und Röcke die über dem Knie endeten, seit letztem Sommer habe ich zwei Midi-Röcke gekauft, die ich auch gerne zwischendurch anziehe. 

Ich mag keine Polyesterblusen, in denen schwitze ich doppelt, ich besitze eine die ganz durchsichtig ist und trotzdem aus 100 % Viskose, mit schönem Flowerpower Muster. Es war schwer zu finden, die meisten in dieser Art sind aus Synthetik.
 


Wollmäntel schauen toll aus! Gefällt mir auch sehr! Ich habe auch einen, leider dieses Jahr zu wenig getragen! Es war öfters zu kalt.
In unserem Detailverteiler sehe ich oft eine junge Frau. Tollen Kurzhaarschnitt, schwarze Hosen und schwarzen Rollkragen Pullover und Kamelhaarmantel! Sehr, sehr schick!

Gefällt mir

E
esmeralda1701
27.05.21 um 11:28
In Antwort auf closer

Hi Esmeralda.

Bei mir auch beruflich mit nicht wirklich schöner Kleidung, aber empfinde dort ist dies auch nicht wirklich wichtig.

Generell wäre es in dem Sinne nicht massgeblich, aber für sein selbst irgendwie schon ein schönes Statement nach Aussen und dies erhellt einen ganz einfach selbst.

Ich selbst liebe Kleider, zwar im Grundton schwarz aber mit Blumen oder Früchten, dazu dann jahreszeitenabhängig, eventuell Stiefel in jeglichen Höhen, Absätzen, Stifeletten, Boots, im Sommer (eigentlich am liebsten Barfuß, geht aber nicht überall so gut) etwas schickere Zehentreter. 
Auch Röcke in verschiedenen Ausführungen.
Ein größeres/kleines Laster sind auch Cardigans,Strickjacken und dergleichen.

Wenn Hosen, dann Leggings, Shorts, höchstens noch Jeggings.

Grade mit Mode lässt sich zur Außenwelt vieles,nicht sprachlich gut zeigen, wie man grade selbst fühlt. 🙃


Man fühlt sich einfach besser wenn man sich schön kleidet und das strahlt man auch aus! 
Das klingt gut mit den Kleidern mit Blumen oder Früchten auf schwarzem Grund. Kann ich mir gut vorstellen!

Irgendwie drückt man auch eine gewisse Wertschätzung seinem Gegenüber aus!

Gefällt mir

E
esmeralda1701
27.05.21 um 15:07
In Antwort auf esmeralda1701


Man fühlt sich einfach besser wenn man sich schön kleidet und das strahlt man auch aus! 
Das klingt gut mit den Kleidern mit Blumen oder Früchten auf schwarzem Grund. Kann ich mir gut vorstellen!

Irgendwie drückt man auch eine gewisse Wertschätzung seinem Gegenüber aus!


Wir könnten die Diskussion auch  erweitern, z. b. Frisuren, Schmuck! usw.

Gefällt mir

M
myrna
27.05.21 um 23:37
In Antwort auf esmeralda1701


Wollmäntel schauen toll aus! Gefällt mir auch sehr! Ich habe auch einen, leider dieses Jahr zu wenig getragen! Es war öfters zu kalt.
In unserem Detailverteiler sehe ich oft eine junge Frau. Tollen Kurzhaarschnitt, schwarze Hosen und schwarzen Rollkragen Pullover und Kamelhaarmantel! Sehr, sehr schick!

Im gerade vergangenen Winter hatte ich leider so wie du den Wollmantel weniger als im Jahr davor getragen, die feuchtkalten Tage verlangten nach Daune.

Kamelhaarmantel über schwarze Kleidung finde ich auch schick, kurze Haare verlangen nach einem guten Schnitt, die junge Frau hat ihren Stil gefunden.

Ich finde es gut wenn nicht alle gleich anezogen herumlaufen, die Kleidung soll eigenem Empfinden entsprechen, was der Einen gut steht kann bei der Anderen daneben gegriffen aussehen. 

 

Gefällt mir

G
gritt_24916633
28.05.21 um 9:17

Elegant, beruflich & alltag 

1 -Gefällt mir

S
stefanieklein
28.05.21 um 12:17

Ich liebe den Modestil der 60er und 70er Jahre, und habe mir hier auch schon eine schöne Auswahl zugelegt.  Hiervon sind mein Lieblingsoutfit Blusen mit schönem großen Hemdkragen und breiten Umschlagmanschetten sowie lange Hosen mit sehr weitem Schlag, sowie auch mal eine Steghose. Ich achte hierbei sehr auf hochwertiges Material sowie auf zeittypische grelle Farben. Ob dieser Look von irgendwelchen Designern gerade "angesagt" ist oder nicht, ist mir ehrlichgesagt völlig "wurscht". Ich fühle mich trotz meiner 53 Jahre halt so wohl und mein Mann liebt es ebenfalls mich so zu sehen (ganz speziell in diesen breiten Hosen!) Bei meinen Blusen achte ich darauf das sie schön gestärkt sind, damit diese größeren Kragen auch nach einigen Stunden noch einen perfekten Stand haben, da ich sie meist hochgestellt trage

Gefällt mir

E
esmeralda1701
28.05.21 um 13:09
In Antwort auf gritt_24916633

Elegant, beruflich & alltag 


Mit diesem Stil kann man auch nichts falsch machen! Wie es klingt bist du stilsicher! Ich bleibe meinem Stil auch relativ treu!

Gefällt mir

E
esmeralda1701
28.05.21 um 13:11
In Antwort auf stefanieklein

Ich liebe den Modestil der 60er und 70er Jahre, und habe mir hier auch schon eine schöne Auswahl zugelegt.  Hiervon sind mein Lieblingsoutfit Blusen mit schönem großen Hemdkragen und breiten Umschlagmanschetten sowie lange Hosen mit sehr weitem Schlag, sowie auch mal eine Steghose. Ich achte hierbei sehr auf hochwertiges Material sowie auf zeittypische grelle Farben. Ob dieser Look von irgendwelchen Designern gerade "angesagt" ist oder nicht, ist mir ehrlichgesagt völlig "wurscht". Ich fühle mich trotz meiner 53 Jahre halt so wohl und mein Mann liebt es ebenfalls mich so zu sehen (ganz speziell in diesen breiten Hosen!) Bei meinen Blusen achte ich darauf das sie schön gestärkt sind, damit diese größeren Kragen auch nach einigen Stunden noch einen perfekten Stand haben, da ich sie meist hochgestellt trage


Das klimgt gut, aber arbeitsintensiv! Ich liebe Blusen auch, aber manchmal sind sie echt schwierig zum bügeln! Da scheints du auch eine schön definierte Taille 

Gefällt mir

E
esmeralda1701
28.05.21 um 13:12
In Antwort auf esmeralda1701


Das klimgt gut, aber arbeitsintensiv! Ich liebe Blusen auch, aber manchmal sind sie echt schwierig zum bügeln! Da scheints du auch eine schön definierte Taille 


zu haben! Die habe ich leider ein wenig verloren, bin aner auch älter als du!

Gefällt mir

lillybeth
lillybeth
28.05.21 um 16:45

Wir haben letzten Herbst unsere Winterkleidung verkauft und sind nach Florida gezogen. Alle long Johns, Wintermäntel, Jacken usw....alles weg. Ich habe hier im Winter zwischendurch eine leichte Jacke gebraucht, mehr nicht.

Ich trage hier ueberwiegend Kleider. Ich springe morgens in mein Kleid und bin fuer den Tag gerüstet. Ich habe mir seit wir umgezogen sind sicher 15 Kleider gekauft. Im Winter habe ich noch lange Kleider getragen, jetzt eher knielang. 

Als Farben mag ist blau, aqua, ein kräftiges rot, sehr feminin aber nicht zu verspielt. 

Dazu Sandalen. 

Gefällt mir

E
esmeralda1701
28.05.21 um 17:00
In Antwort auf lillybeth

Wir haben letzten Herbst unsere Winterkleidung verkauft und sind nach Florida gezogen. Alle long Johns, Wintermäntel, Jacken usw....alles weg. Ich habe hier im Winter zwischendurch eine leichte Jacke gebraucht, mehr nicht.

Ich trage hier ueberwiegend Kleider. Ich springe morgens in mein Kleid und bin fuer den Tag gerüstet. Ich habe mir seit wir umgezogen sind sicher 15 Kleider gekauft. Im Winter habe ich noch lange Kleider getragen, jetzt eher knielang. 

Als Farben mag ist blau, aqua, ein kräftiges rot, sehr feminin aber nicht zu verspielt. 

Dazu Sandalen. 


Ach, du Glückliche! Dieser Corona Winter gab mir auch den Rest! Früher liebte ich die Jahreszeiten! Auch die verschiedenen Kleider! Winterjacken, Sommerkleider! Gestern war bei uns am Morgen 9 Grad, jetzt 20! Was ziehe ich jetzt wieder an? 

Gefällt mir

M
myrna
28.05.21 um 22:47
In Antwort auf lillybeth

Wir haben letzten Herbst unsere Winterkleidung verkauft und sind nach Florida gezogen. Alle long Johns, Wintermäntel, Jacken usw....alles weg. Ich habe hier im Winter zwischendurch eine leichte Jacke gebraucht, mehr nicht.

Ich trage hier ueberwiegend Kleider. Ich springe morgens in mein Kleid und bin fuer den Tag gerüstet. Ich habe mir seit wir umgezogen sind sicher 15 Kleider gekauft. Im Winter habe ich noch lange Kleider getragen, jetzt eher knielang. 

Als Farben mag ist blau, aqua, ein kräftiges rot, sehr feminin aber nicht zu verspielt. 

Dazu Sandalen. 

Du hast es gut, ich könnte auf Winter im Nordosten gerne verzichten, egal dass sie nicht mehr so eisigkalt sind wie früher. 

Ich habe in letzten Jahren richtig Lust auf Kleider bekommen, meine Lieblingsfarben sind wollweiß, oliv, smaragdgrün, helles rot, schwarz mit weißen Streifen oder Pünktchen.Taupe geht auch, oder schwarz mit buntem Blumenmuster.






 

Gefällt mir

M
myrna
28.05.21 um 22:54
In Antwort auf stefanieklein

Ich liebe den Modestil der 60er und 70er Jahre, und habe mir hier auch schon eine schöne Auswahl zugelegt.  Hiervon sind mein Lieblingsoutfit Blusen mit schönem großen Hemdkragen und breiten Umschlagmanschetten sowie lange Hosen mit sehr weitem Schlag, sowie auch mal eine Steghose. Ich achte hierbei sehr auf hochwertiges Material sowie auf zeittypische grelle Farben. Ob dieser Look von irgendwelchen Designern gerade "angesagt" ist oder nicht, ist mir ehrlichgesagt völlig "wurscht". Ich fühle mich trotz meiner 53 Jahre halt so wohl und mein Mann liebt es ebenfalls mich so zu sehen (ganz speziell in diesen breiten Hosen!) Bei meinen Blusen achte ich darauf das sie schön gestärkt sind, damit diese größeren Kragen auch nach einigen Stunden noch einen perfekten Stand haben, da ich sie meist hochgestellt trage

Das würde ich gerne sehen, diese Zeit war modisch und musikalisch die originellste, finde ich. 



 

Gefällt mir

A
anette
29.05.21 um 2:02

Hallo Esmeralda!

Was Ich auch super klasse finde und sehr gerne trage, sind:

2-teilige Hosen-Anzüge (also Blazer mit dazu passender Hose) und Bluse sowie 2-teilige Kostüme (also Blazer mit dazu passendem Rock) und Bluse sowie (auch farblich) passender Strumpfhose!

Schmuckmäßig kombiniere ich zu den Outfits super gerne cremefarbenen Perlschmuck (wie z.B. cremefarbene Perlen-Kette und/oder cremefarbene Ohrstecker und/oder cremefarbenes Perlen-Armband bzw. cremefarbenen Armreif)!

Cremefarbener Perlschmuck hat den Vorteil, dass er zu fast zu jeder Kleidungs-Farbe gut passt und kombiniert werden kann!

Dann nehme Ich für unterwegs noch eine schöne Jacke oder einen schicken Mantel dazu!

Hose oder Rock werden mit einem farblich passenden Gürtel aufgepeppt!

Sehr oft kombiniere Ich zu den Outfits eine schicke Sonnenbrille!

Ich finde tolle, schicke Sonnenbrillen klasse!

Sehr wichtig: Es muss farblich immer alles gut zusammen passen und farblich gut zueinander harmonieren!

Frisurmäßig: Habe ich längere, glatte und braune Haare!

Ich trage meine Haare entweder offen, oder ich binde meine Haare mit einem Haargummi zu einem Pferdeschwanz zusammen!

Was mir aber auch super klasse gefällt:

Sind gewellte oder lockige Haare!

Ein weiteres modisches Thema sind für mich Hüte:

1.) Speziell im Sommer:

Kombiniere Ich zu schönen sommerlichen Outfits super gerne schicke, größere, farblich passende Stroh-Hüte!

2.) Im Frühjahr oder Herbst:

Kombiniere Ich beispielsweise zu Jeans/Leder-Outfits oder anderen Outfits sehr gerne farblich passende Filz- oder Cowboy-Hüte!

Schminkmäßig:

In Zeiten von Corona, wo wir fast überall Schutz-Masken (Mund-und Nasen-Schutz) wie z.B. FFP2-Schutzmasken oder OP-Masken tragen:

Da schminke und betone Ich mir meist nur die Augen, da der Rest des Gesichtes ja fast vollständig von der Schutz-Maske bedeckt wird!

Aber Ich freue mich jetzt schon darauf: 

Nach Corona und ohne Masken:

Wenn wir wieder endlich das restliche Gesicht und die Lippen stilvoll, schick und klasse schminken und betonen können!

 


 

Gefällt mir

D
dixie_24926424
29.05.21 um 21:27

Seit ich endlich eine Frau bzw Transfrau bin ( Transition / OP ...ist abgeschlossen)  trage ich ausschliesslich Röcke & Kleider

Gefällt mir

E
esmeralda1701
29.05.21 um 21:40
In Antwort auf dixie_24926424

Seit ich endlich eine Frau bzw Transfrau bin ( Transition / OP ...ist abgeschlossen)  trage ich ausschliesslich Röcke & Kleider


Das ist nachvollziehbar! 

Gefällt mir

S
stefanieklein
30.05.21 um 22:24
In Antwort auf esmeralda1701


Das klimgt gut, aber arbeitsintensiv! Ich liebe Blusen auch, aber manchmal sind sie echt schwierig zum bügeln! Da scheints du auch eine schön definierte Taille 

Das Bügeln meiner Blusen gehört zu meinen Lieblingsbeschäftigungen im Haushalt; zugegebenermaßen nimmt es viel Zeit in Anspruch; aber da ich Hausfrau bin und die Kinder aus dem Haus nehme ich mir hierfür gerne die Zeit, zumal das Ergebnis nicht nur das Wohlfühlen meinerseits in gutgestärkten- und gebügelten Blusen ist sondern auch die Bestätigung durch meinen Mann, der nicht selten "handgreiflich" wird, wenn er mich in diesem Outfit sieht !

Gefällt mir

lillybeth
lillybeth
03.06.21 um 16:32
In Antwort auf stefanieklein

Das Bügeln meiner Blusen gehört zu meinen Lieblingsbeschäftigungen im Haushalt; zugegebenermaßen nimmt es viel Zeit in Anspruch; aber da ich Hausfrau bin und die Kinder aus dem Haus nehme ich mir hierfür gerne die Zeit, zumal das Ergebnis nicht nur das Wohlfühlen meinerseits in gutgestärkten- und gebügelten Blusen ist sondern auch die Bestätigung durch meinen Mann, der nicht selten "handgreiflich" wird, wenn er mich in diesem Outfit sieht !

Ist das ein Fetisch mit den gut gestärkten Blusen?

Gefällt mir

S
stefanieklein
04.06.21 um 14:45
In Antwort auf lillybeth

Ist das ein Fetisch mit den gut gestärkten Blusen?

Jaaaaah, kann man schon fast sagen !

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

lillybeth
lillybeth
04.06.21 um 19:21
In Antwort auf stefanieklein

Jaaaaah, kann man schon fast sagen !

Sachen gibts. Bist du viel hier unterwegs um ueber deinen Fetisch zu reden?

Gefällt mir

S
stefanieklein
05.06.21 um 1:09
In Antwort auf lillybeth

Sachen gibts. Bist du viel hier unterwegs um ueber deinen Fetisch zu reden?

den Ausdruck "Fetisch" halte ich für etwas übertrieben; ich trage halt gerne gut stehende Hemdkragen !

Gefällt mir

lillybeth
lillybeth
06.06.21 um 22:17
In Antwort auf stefanieklein

den Ausdruck "Fetisch" halte ich für etwas übertrieben; ich trage halt gerne gut stehende Hemdkragen !

Ich denke das ist nicht übertrieben. Dieses ganze Unterforum ist eigentlich ein Fetischforum. Das ist schade. Man kann sich hier nicht ueber Mode unterhalten, ohne dass die Fetischisten einfallen und versuchen ihren Fetisch hier auszuleben. 

1 -Gefällt mir

E
esmeralda1701
06.06.21 um 22:33
In Antwort auf lillybeth

Ich denke das ist nicht übertrieben. Dieses ganze Unterforum ist eigentlich ein Fetischforum. Das ist schade. Man kann sich hier nicht ueber Mode unterhalten, ohne dass die Fetischisten einfallen und versuchen ihren Fetisch hier auszuleben. 


Ich habe diesen thread auch erstellt um uns gemeinsam über Mode zu unterhalten! Verschiedene Stile und einfach alles was uns Freude macht! Danke lillybeth, dass du das angesprochen hast! 

2 -Gefällt mir

M
myrna
06.06.21 um 22:40
In Antwort auf lillybeth

Ist das ein Fetisch mit den gut gestärkten Blusen?

Ich habe mir mein Teil auch gleich gedacht, aber nichts dazu geschrieben.
 

Gefällt mir

M
myrna
06.06.21 um 22:44
In Antwort auf esmeralda1701


Ich habe diesen thread auch erstellt um uns gemeinsam über Mode zu unterhalten! Verschiedene Stile und einfach alles was uns Freude macht! Danke lillybeth, dass du das angesprochen hast! 

Schade, dass das Thema Mode in eine von dir nicht gewollte Richtung abgleitet. 

Dafür gibt es andere Foren, aber manche wollen es nicht verstehen.

1 -Gefällt mir

E
esmeralda1701
06.06.21 um 22:53
In Antwort auf myrna

Schade, dass das Thema Mode in eine von dir nicht gewollte Richtung abgleitet. 

Dafür gibt es andere Foren, aber manche wollen es nicht verstehen.


Ich hoffe echt dass es hier Menschen gibt, die wie auch wir einfach Freude haben an unseren Kleidern! 
ich habe mir eine grosse Freude gemacht und mir Ohrclips gegönnt! Vintage Schmuck aus vergangenen Zeiten! Ca. 1950, mit Perlen und freue mich sehr darüner! 

Gefällt mir

M
myrna
06.06.21 um 23:07
In Antwort auf esmeralda1701


Ich hoffe echt dass es hier Menschen gibt, die wie auch wir einfach Freude haben an unseren Kleidern! 
ich habe mir eine grosse Freude gemacht und mir Ohrclips gegönnt! Vintage Schmuck aus vergangenen Zeiten! Ca. 1950, mit Perlen und freue mich sehr darüner! 

Oh schön, Ohrringe werden gar nicht mehr so viel getragen, habe ich den Eindruck.

Ich habe Ohrlöcher mit 26 stechen lassen, irgendwann vertrug ich gar nichts mehr, davor trug ich auch gelegentlich Ohrclips. Vielleicht sollte ich mal wieder mit den Clips versuchen, ich erinnere mich wie manche ganz schön kniffen.

Gefällt mir

E
esmeralda1701
07.06.21 um 11:22
In Antwort auf myrna

Oh schön, Ohrringe werden gar nicht mehr so viel getragen, habe ich den Eindruck.

Ich habe Ohrlöcher mit 26 stechen lassen, irgendwann vertrug ich gar nichts mehr, davor trug ich auch gelegentlich Ohrclips. Vielleicht sollte ich mal wieder mit den Clips versuchen, ich erinnere mich wie manche ganz schön kniffen.


Es ist im Moment auch schwierig Ohrclips zu tragen wegen den Masken! Man kann sie verlieren, wenn man nicht sehr vorsichtig ist! Aber ich liebe Ohrclips! Da ich als Frisur einen klassischen Rundschnitt trage, sieht man die immer!

Gefällt mir

lillybeth
lillybeth
07.06.21 um 17:10
In Antwort auf esmeralda1701


Es ist im Moment auch schwierig Ohrclips zu tragen wegen den Masken! Man kann sie verlieren, wenn man nicht sehr vorsichtig ist! Aber ich liebe Ohrclips! Da ich als Frisur einen klassischen Rundschnitt trage, sieht man die immer!

Das hat mich an den Masken auch immer genervt ohne Ende. Die haben sich staendig in den Ohrringen verhakt. Ich trage ja kaum mehr eine, eigentlich nur noch wenn ich zum Arzt gehe. Es ist eine Befreiung keine mehr zu tragen. 

Ich trage im Moment Ringe als Ohrringe, nicht zu gross, weissgold. Sie haben einen ziemlich sicheren Verschluss und ich muss sie zum schwimmen usw. nicht rausnehmen.

Ich trage nur weissgold. Gold passt nicht zu mir. Ansonsten eigentlich nur meine Eheringe. 

Gefällt mir

lillybeth
lillybeth
07.06.21 um 17:14
In Antwort auf myrna

Oh schön, Ohrringe werden gar nicht mehr so viel getragen, habe ich den Eindruck.

Ich habe Ohrlöcher mit 26 stechen lassen, irgendwann vertrug ich gar nichts mehr, davor trug ich auch gelegentlich Ohrclips. Vielleicht sollte ich mal wieder mit den Clips versuchen, ich erinnere mich wie manche ganz schön kniffen.

Ich habe schon als Kind Ohrlöcher gestochen bekommen und habe sie immer noch. Was ich jetzt oft sehe sind diese Monsterohrringe. Die hängen wirklich runter bis zu den Schultern. Finde ich jetzt nicht so schoen. 

Diese Frauen sehen irgendwie immer aus als waeren sie auf dem Weg um Club oder Disco. 

Was mich auch überrascht hat diesen Fruehling war wie knapp die Shorts getragen werden. Ich bin ja wirklich nicht so konservativ, wenn es um Kleidung geht, aber das hat dann schon wie ein Bikini ausgesehen. Und sehr viel bauchfrei, das scheint auch ein Trend zu sein. Bauchfrei mit viel Bauch. 

Gefällt mir

E
esmeralda1701
07.06.21 um 20:07
In Antwort auf lillybeth

Ich habe schon als Kind Ohrlöcher gestochen bekommen und habe sie immer noch. Was ich jetzt oft sehe sind diese Monsterohrringe. Die hängen wirklich runter bis zu den Schultern. Finde ich jetzt nicht so schoen. 

Diese Frauen sehen irgendwie immer aus als waeren sie auf dem Weg um Club oder Disco. 

Was mich auch überrascht hat diesen Fruehling war wie knapp die Shorts getragen werden. Ich bin ja wirklich nicht so konservativ, wenn es um Kleidung geht, aber das hat dann schon wie ein Bikini ausgesehen. Und sehr viel bauchfrei, das scheint auch ein Trend zu sein. Bauchfrei mit viel Bauch. 


Ich habe keine Ohrlöcher! Mein Vater, obwohl ich ihn nicht immer gut fand, hat immer gesagt, dass das eine Körpervetzung sei! Auch meine Schwester hat keine! Ich bin froh, dass ich keine habe! Aber es gibt so tolle Clips! Ich hatte tolle art deco clips! Leider habe ich die verloren! Die waren echt lang! Plötzlich hatte ich nur noch einen! Ich habe ihn getragen, am anderen Ohr einen ganz anderen! Schaute cool aus! 
Ich habe noch Clips in Weissgold! Könnte ich auch mal wieder tragen! Habe ich ganz vergessen! 

Gefällt mir

M
myrna
07.06.21 um 22:42
In Antwort auf esmeralda1701


Es ist im Moment auch schwierig Ohrclips zu tragen wegen den Masken! Man kann sie verlieren, wenn man nicht sehr vorsichtig ist! Aber ich liebe Ohrclips! Da ich als Frisur einen klassischen Rundschnitt trage, sieht man die immer!

Ohrclips sind bei deiner Haarlänge eine gute Ergänzung, es sieht bestimmt sehr schick aus.

Bei uns werden die Masken draußen gar nicht mehr getragen.

Meine ersten Ohrclips waren ein Geschenk von meinem damaligen Partner, breite Ringe aus grüner Jade, nicht zu groß, ich mochte sie sehr. Einen verlor ich beim Rennen zum Bus, stellte ich erst nach dem Einsteigen fest.

Gefällt mir

M
myrna
07.06.21 um 22:57
In Antwort auf lillybeth

Ich habe schon als Kind Ohrlöcher gestochen bekommen und habe sie immer noch. Was ich jetzt oft sehe sind diese Monsterohrringe. Die hängen wirklich runter bis zu den Schultern. Finde ich jetzt nicht so schoen. 

Diese Frauen sehen irgendwie immer aus als waeren sie auf dem Weg um Club oder Disco. 

Was mich auch überrascht hat diesen Fruehling war wie knapp die Shorts getragen werden. Ich bin ja wirklich nicht so konservativ, wenn es um Kleidung geht, aber das hat dann schon wie ein Bikini ausgesehen. Und sehr viel bauchfrei, das scheint auch ein Trend zu sein. Bauchfrei mit viel Bauch. 

Meine Eltern hatten nie daran gedacht meiner Schwester und mir Ohrlöcher stechen zu lassen, Kinder mit Ohrringen waren aber häufig zu sehen in unserer damaligen Umgebung.

Die überdimensionalen Ohrringe wie manche sie tragen ziehen die Ohrläppchen furchtbar nach unten, schon so oft beobachtet. Die verfangen sich auch schnell im Haar wenn man längeres hat, ich finde sie unpraktisch.

Hot pants scheinen wieder modern zu sein, in meiner Teeniezeit trug ich sie auch im Sommer, bauchfrei genauso (mit einem ganz flachen Bauch, so dünn wie ich war), heutige Mädels haben wesentlich mehr Speck und zeigen es gerne. 

 

Gefällt mir

E
esmeralda1701
08.06.21 um 16:20
In Antwort auf myrna

Meine Eltern hatten nie daran gedacht meiner Schwester und mir Ohrlöcher stechen zu lassen, Kinder mit Ohrringen waren aber häufig zu sehen in unserer damaligen Umgebung.

Die überdimensionalen Ohrringe wie manche sie tragen ziehen die Ohrläppchen furchtbar nach unten, schon so oft beobachtet. Die verfangen sich auch schnell im Haar wenn man längeres hat, ich finde sie unpraktisch.

Hot pants scheinen wieder modern zu sein, in meiner Teeniezeit trug ich sie auch im Sommer, bauchfrei genauso (mit einem ganz flachen Bauch, so dünn wie ich war), heutige Mädels haben wesentlich mehr Speck und zeigen es gerne. 

 


Was ich auch öfters gesehen habe,  waren die gespaltenen Ohrläppchen! Das ist dann besonders schlimm! Die müssen zusammengenäht werden! 

Gefällt mir

lillybeth
lillybeth
09.06.21 um 19:14
In Antwort auf myrna

Meine Eltern hatten nie daran gedacht meiner Schwester und mir Ohrlöcher stechen zu lassen, Kinder mit Ohrringen waren aber häufig zu sehen in unserer damaligen Umgebung.

Die überdimensionalen Ohrringe wie manche sie tragen ziehen die Ohrläppchen furchtbar nach unten, schon so oft beobachtet. Die verfangen sich auch schnell im Haar wenn man längeres hat, ich finde sie unpraktisch.

Hot pants scheinen wieder modern zu sein, in meiner Teeniezeit trug ich sie auch im Sommer, bauchfrei genauso (mit einem ganz flachen Bauch, so dünn wie ich war), heutige Mädels haben wesentlich mehr Speck und zeigen es gerne. 

 

Ich wollte meine Ohrringe unbedingt als Kind. Also haben meine Eltern mir die Ohrlöcher stechen lassen. Das war eine grosse Sache. Tanten und Cousinen waren dabei usw. Also das erste gestochen wurde war ich im Schock! Das hat richtig weh getan. Aber nun hatte ich eins und alle waren dabei. Da konnte ich nicht anfangen zu heulen und das zweite verweigern 😸 Also habe ich so getan als waere das keine grosse Sache und habe mir das zweite Ohrläppchen durchlöchern lassen. Naja, ich habe ja immer Ohrringe getragen, so hat sich der Schmerz wohl doch irgendwie gelohnt. Nochmal moechte ich das allerdings nicht machen.

Mein Stieftochter hat in ein paar Wochen Hochzeit. Das werde ich wieder lang gezogene Ohrläppchen sehen mit schwere Diamanten die daran hängen. 😜 

Ich habe auch nichts gegen Hot Pants. Aber wenn man von den pants fast nichts mehr sieht weil das Fett drüber hängt gefaellt mir das auch nicht mehr so gut. Body positivity in allen Eheren....aber alles muss ich wirklich nicht sehen.
 

Gefällt mir

M
myrna
09.06.21 um 23:29
In Antwort auf esmeralda1701


Was ich auch öfters gesehen habe,  waren die gespaltenen Ohrläppchen! Das ist dann besonders schlimm! Die müssen zusammengenäht werden! 

Solche Spalt-Ohrläppchen sah ich nur einmal, furchtbar! Was ich noch schlimm finde, sind diese Tunnelohrringe, bei denen das Ohrläppchenloch extrem geweitet ist. 

Gefällt mir

M
myrna
09.06.21 um 23:45
In Antwort auf lillybeth

Ich wollte meine Ohrringe unbedingt als Kind. Also haben meine Eltern mir die Ohrlöcher stechen lassen. Das war eine grosse Sache. Tanten und Cousinen waren dabei usw. Also das erste gestochen wurde war ich im Schock! Das hat richtig weh getan. Aber nun hatte ich eins und alle waren dabei. Da konnte ich nicht anfangen zu heulen und das zweite verweigern 😸 Also habe ich so getan als waere das keine grosse Sache und habe mir das zweite Ohrläppchen durchlöchern lassen. Naja, ich habe ja immer Ohrringe getragen, so hat sich der Schmerz wohl doch irgendwie gelohnt. Nochmal moechte ich das allerdings nicht machen.

Mein Stieftochter hat in ein paar Wochen Hochzeit. Das werde ich wieder lang gezogene Ohrläppchen sehen mit schwere Diamanten die daran hängen. 😜 

Ich habe auch nichts gegen Hot Pants. Aber wenn man von den pants fast nichts mehr sieht weil das Fett drüber hängt gefaellt mir das auch nicht mehr so gut. Body positivity in allen Eheren....aber alles muss ich wirklich nicht sehen.
 

Wenn die Kinder sich was in den Kopf setzen...Meine Tochter wollte unbedingt sich Lippenpiercing mit 14 Jahren machen lassen, wir hatten es ihr nicht erlaubt.

Eines schönen Tages als wir außer Haus waren erhitzte sie eine Nähnadel und stach sich ein Loch unterhalb der Lippe, das ganze Waschbecken war blutig. Zum Glück hat sie sich keinen Nerv verletzt. 

Du warst also mutig und hast den Schmerz tapfer ertragen, Hauptsache du hast deinen Wunsch erfüllt bekommen.

Ich hatte bei meinem Ohrlochstechen den Schmerz auch nicht in dem Maße erwartet, links wurde zuerst gestochen und tat viel stärker weh als rechts, das linke Loch brauchte Wochen länger um zu verheilen. Nochmal würde ich es auch nicht machen lassen.

Alles Gute zur Hochzeit deiner Tochter, es ist also soweit? Das würde ich gerne sehen, die ganzen Diamantenohrringe Trägerinnen, mit Ohrläppchen wie Kaugummi. 

Hot pants verlieren bei den von dir beschriebenen Trägerinnen dein Beinamen "hot", in dem Falle sind es höchstens lost pants. Man muss sie erst finden...

Gefällt mir

E
esmeralda1701
10.06.21 um 14:48
In Antwort auf myrna

Solche Spalt-Ohrläppchen sah ich nur einmal, furchtbar! Was ich noch schlimm finde, sind diese Tunnelohrringe, bei denen das Ohrläppchenloch extrem geweitet ist. 


Diese Tunnelohrringe finde ich auch ganz schlimm! Mir gefallen auch piercings nicht, ebenso Tattoos! Aber fast alle jungen Menschen haben eines oder mehrere! Aber muss ja ihnen gefallen!

Gefällt mir

M
myrna
10.06.21 um 22:42
In Antwort auf esmeralda1701


Diese Tunnelohrringe finde ich auch ganz schlimm! Mir gefallen auch piercings nicht, ebenso Tattoos! Aber fast alle jungen Menschen haben eines oder mehrere! Aber muss ja ihnen gefallen!

Es ist für mich reine Selbstverstümmelung, ob Tunnelohrringe, Piercing oder Tattoos; die Träger solcher "Körperbereicherung" sehen es natürlich anders, es ist "in" und somit O.K.

Eine Prominente (aus D) hatte kürzlich groß in Medien darüber berichtet, wie bei ihr weißer Hautkrebs inmitten eines Tattos entdeckt wurde, sie hätte ihn selbst gar nicht sehen können weil in der bunten Umgebung kaum wahrnehmbar.

Die Tattoofarben sollen zudem auch nicht ganz ungefährlich sein, stehen im Verdacht krebserregend zu sein. 
 

Gefällt mir

E
esmeralda1701
11.06.21 um 13:37
In Antwort auf myrna

Es ist für mich reine Selbstverstümmelung, ob Tunnelohrringe, Piercing oder Tattoos; die Träger solcher "Körperbereicherung" sehen es natürlich anders, es ist "in" und somit O.K.

Eine Prominente (aus D) hatte kürzlich groß in Medien darüber berichtet, wie bei ihr weißer Hautkrebs inmitten eines Tattos entdeckt wurde, sie hätte ihn selbst gar nicht sehen können weil in der bunten Umgebung kaum wahrnehmbar.

Die Tattoofarben sollen zudem auch nicht ganz ungefährlich sein, stehen im Verdacht krebserregend zu sein. 
 


Sehe ich genau gleich wie du! In der Dermatologie sah ich alle, die diese Tattoos um jeden Preis loswerden wollten! Heute ist es einfacher mit Laser, aber ich glaube die Farben sind schwierig zu entfernen! 

Gefällt mir

lillybeth
lillybeth
12.06.21 um 22:06
In Antwort auf myrna

Wenn die Kinder sich was in den Kopf setzen...Meine Tochter wollte unbedingt sich Lippenpiercing mit 14 Jahren machen lassen, wir hatten es ihr nicht erlaubt.

Eines schönen Tages als wir außer Haus waren erhitzte sie eine Nähnadel und stach sich ein Loch unterhalb der Lippe, das ganze Waschbecken war blutig. Zum Glück hat sie sich keinen Nerv verletzt. 

Du warst also mutig und hast den Schmerz tapfer ertragen, Hauptsache du hast deinen Wunsch erfüllt bekommen.

Ich hatte bei meinem Ohrlochstechen den Schmerz auch nicht in dem Maße erwartet, links wurde zuerst gestochen und tat viel stärker weh als rechts, das linke Loch brauchte Wochen länger um zu verheilen. Nochmal würde ich es auch nicht machen lassen.

Alles Gute zur Hochzeit deiner Tochter, es ist also soweit? Das würde ich gerne sehen, die ganzen Diamantenohrringe Trägerinnen, mit Ohrläppchen wie Kaugummi. 

Hot pants verlieren bei den von dir beschriebenen Trägerinnen dein Beinamen "hot", in dem Falle sind es höchstens lost pants. Man muss sie erst finden...

Tunnelohrringe und Tattoos and ganzen Koerper finde ich auch nicht schoen. Ich habe kein einziges. 

Was ich auch nicht schoen finde sind Piercings im Gesicht. Das sieht auf die Ferne immer wie eine grosse Warze aus. Nicht schoen. 

Man kann Tattoos zwar entfernen, aber ich glaube die ganze Farbe bekommt man nie weg. Ich denke viele werden es später bereuen, wenn sie sich jung so "bemalen" lassen. 

Meine Ohrringe reichen. Sonst wird bei mir nichts durchstochen oder bemalt. 🌺

Gefällt mir

lillybeth
lillybeth
12.06.21 um 22:12
In Antwort auf myrna

Wenn die Kinder sich was in den Kopf setzen...Meine Tochter wollte unbedingt sich Lippenpiercing mit 14 Jahren machen lassen, wir hatten es ihr nicht erlaubt.

Eines schönen Tages als wir außer Haus waren erhitzte sie eine Nähnadel und stach sich ein Loch unterhalb der Lippe, das ganze Waschbecken war blutig. Zum Glück hat sie sich keinen Nerv verletzt. 

Du warst also mutig und hast den Schmerz tapfer ertragen, Hauptsache du hast deinen Wunsch erfüllt bekommen.

Ich hatte bei meinem Ohrlochstechen den Schmerz auch nicht in dem Maße erwartet, links wurde zuerst gestochen und tat viel stärker weh als rechts, das linke Loch brauchte Wochen länger um zu verheilen. Nochmal würde ich es auch nicht machen lassen.

Alles Gute zur Hochzeit deiner Tochter, es ist also soweit? Das würde ich gerne sehen, die ganzen Diamantenohrringe Trägerinnen, mit Ohrläppchen wie Kaugummi. 

Hot pants verlieren bei den von dir beschriebenen Trägerinnen dein Beinamen "hot", in dem Falle sind es höchstens lost pants. Man muss sie erst finden...

Wow...deine Tochter war ja ganz schoen entschlossen! Das wuerde ich gar nicht schaffen mir selbst eine Nadel durch die Lippe zu stechen. Autsch!

Habt ihr schon von einem Lip Flip gehoert? Das ist eine Behandlung mit Botox die die Lippen voller macht. Auch eine ziemlich verrueckte Sache. Aber nicht so schlimm wie die Füller in den Lippen. Hier sieht man das jetzt sooooo viel. Es ist relativ billig und es sieht grauenhaft aus. 

Duck Lips eben. 

Ich bin schon gespannt auf die Hochzeit. Dort werde ich sicher alle kosmetischen Behandlungen in voller Action erleben....Lippen, Brüste, usw. Ach ja....und riesige Wimpern bis zum Haaransatz. 😸

Meine Stieftochter hat 2 Hochzeitskleider. Eines hat sie mit ihren Freundinnen und mir zusammen gekauft. Das war ihrer Mutter nicht teuer genug. Also hat ihre Mutter ihr ein weiteres Kleid gekauft ohne dass sie davon etwas wusste. Ich denke das ist jetzt teuer genug. Man kann es sich nicht ausdenken!

Gefällt mir

lillybeth
lillybeth
12.06.21 um 22:13
In Antwort auf esmeralda1701


Sehe ich genau gleich wie du! In der Dermatologie sah ich alle, die diese Tattoos um jeden Preis loswerden wollten! Heute ist es einfacher mit Laser, aber ich glaube die Farben sind schwierig zu entfernen! 

Ich glaube bei dem entfernen der Tattoos kommt es auch darauf an wie hell oder dunkel die Hautfarbe ist und welche Farben das Tattoo hat. Auf jeden Fall ist es eine langwierige und mühsame Sache. 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers