Home / Forum / Fashion & Trends / abgeschnittene Jeans als Bikinihöschen?

abgeschnittene Jeans als Bikinihöschen?

19. Juli 2009 um 11:45

Was haltet ihr davon:

Ich habe mir eine an den Beinen ziemlich zerschlissene blaue Jeans so abgeschnitten, dass der Rest etwa aussieht, wie das Höschen von einem Triangel-Bikini; nur halt mit dem typischen breiten Bund oben.
Dann das Teil in die WaMa gesteckt, damit sich an den abgeschnitten Übergängen zu den ehemaligen Beinen ein paar Fransen bilden.

Eigentlich gehe ich - wenn möglich - ganz ohne baden, aber das geht ja nicht überall.

Doch konventionelle Bikinis gefallen mir eigentlich nicht; zumal ich den Großteil des Angebots in der Konfektion ziemlich ordinär finde.

Daher überlege ich, ob ich als Alternative zum Baden und am Strand diese abgeschnittene Jeans z.B. in Kombination mit einem sportlichen Bustier oder auch Spaghetti-Top anziehen kann.

Ich finde eigentlich, dass das ziemlich gut und frech aussieht (die passende Figur habe ich ohnehin), bin mir aber nicht so sicher, was andere von so einem Outfit halten würden.

Irgend wie habe ich nämlich den Eindruck, dass an den Stränden ein gewisser Uniformzwang herrscht, der auf die jeweils aktuellen Angebote bzw. Kollektionen der Kaufhausketten beschränkt.

Also: Was mein ihr dazu? (Die Frage richtet sich ausschließlich an Frauen )

Mehr lesen

20. Juli 2009 um 14:50

Danke
für Deine Meinung und das Kompliment.

Die Blicke von anderen sind mir relativ schnurz - auch wenn sie nat. etwas meine Eitelkeit bedienen.

Aber mal im Ernst: Mir geht es ja nur darum, irgendwie meine persönlichen Vorstellungen mit den gegebenen Konventionen zu vereinbaren. - Und so weit ich weiß, ist es an den meisten Stränden in Frankreich, Spanien Italien und auch sonstwo verboten - oder zumindest unerwünscht - sich dort ohne den Folgeeffekt eines bassen Hinterns und weißer Brüste in die Sonne zu legen.

Und auf der Suche nach geeigneter Strandbekleidung habe ich in den Läden meiner Preisklasse einfach nur einen Schreck bekommen. Muster und Schnitte dort gehen ja überhaupt nicht (nach meiner Meinung).
String Bikinis in üblen Mustern ab Cup B aufwärts ohne Ende.

Größe 32/34 in neutraler Farbe - z.B. als Triangel und in Cup A /besser AA - sucht man dort ja leider vergeblich.

Deshalb habe ich eben zu "Eigenmitteln" gegriffen.

Aber an alle möglichen Nachahmerinnen: Es bleibt ein letztes 'Problem' bei der Variante zu einer so zugeschnittenen Jeans.

Es gibt dann natürlich keinen elastischen Zug an den Beinausschnitten, der bei einem 'normalen' Badeanzug dafür sorgen würde, den Intimbereich zu umschließen.
Ggf. solltet ihr die Hose im Schritt nicht so kurz abschneiden, dass da etwas 'herausflutschen' könnte.

Insofern hat honigbiene28 evtl. die sicherere Schnittform gewählt?

Bin gespannt auf weitere Meiungen!

lG.
V.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper