Home / Forum / Fashion & Trends / Transvestiten/Transgender in Latexkleidern endlich per Gesetz für die Öffentlichkeit verbieten!

Transvestiten/Transgender in Latexkleidern endlich per Gesetz für die Öffentlichkeit verbieten!

24. August um 12:28

Hier, in Berlin, fallen immer wieder Transvestiten/Transsexuelle/Crossdresser dadurch auf, dass sie in sehr knappen Latex Minikleidern, halterlosen Nylons, Strapsen etc. die öffentliche Allgemeinheit provozieren. Sie sitzen in der Strassenbahn. Mit ihren Popos, welche nur halb bedeckt sind, nehmen sie dann provokativ auf den Sitzen platz. Keiner mag sich da mehr hinsetzen. Das ist nur ein Beispiel. Von den entsetzen Blicken Minderjähriger mal ganz zu schweigen.

Transvestiten und Transsexuelle ein eindeutig zu aufreizenden Kleidern aus bestimmten Stoffen, wie Latex, sorgen einfach für zu grosse und nicht hinnehmbare Irritationen in der Gesellschaft. Ganz besonders immer dann, wenn kleine Kinder damit schutzlos konfrontiert werden. Latexkleider sollten nur von Frauen in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen. Toleranz sollte auch einmal ganz klar Grenzen aufzeigen.Transvestiten und Transsexuellen sollte es daher endlich per Gesetz verboten werden, in der Öffentlichkeit in Latexkleidern herumzulaufen.

Man sagt ja immer, sollen ruhig alle machen, wie sie wollen. Solange sie dadurch andere nicht verletzen. Ist es aber nicht gerade so, dass oben genannte Personengruppe durch das Tragen solch aufreizender Frauenkleider, aus Latex, und dann wie gesagt auf diese Art und Weise sehr wohl andere Mitmenschen stark belästigen?


Die Zeiten haben sich enorm geändert.

Kleiderstoffe haben sich geändert.


Ich finde, dass man es dieser Personengruppe sehr wohl verbieten könnte, in Kleidern aus Latex in der Öffentlichkeit herumzulaufen.


Ein Latexkleid-trag-Verbot für männliche Transvestiten/Transsexuelle stellt  nur eine mittelbare Diskriminierung dar.

Diese Benachteiligung sollte aufgrund der oben angeführten Beispiele zulässig sein.

Latexkleider sollten nur von Frauen in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen.



Selbstverständlich spricht absolut nichts dagegen, wenn diese Personengruppe in anderen Frauenkleidern in der Öffentlichkeit auftreten. Kleider aus Latex sollten aber ein Grenzfall sein, und dieser Personengruppe sollte es für die Öffentlichkeit, wo nunmal anzunehmen ist, dass sie dort in unmittelbaren Kontakt mit Minderjährigen kommen, strikt verboten werden.

An die Damen und Herren in Berlin:

Transvestiten/Crossdresser/Transgender in Latexkleidern noch 2017 per Gesetz für die Öffentlichkeit verbieten!

 

24. August um 13:36

Aber sicher doch - Willkommen im Jahre 1933 - da gingen die Verbote los.

Frage doch in Nordkorea und in der Türkei an.

3 LikesGefällt mir

24. August um 19:29

Wenn es um den Schutz von Kindern/Minderjährigen geht, dann kann ich aber im Moment nicht nachvollziehen, was anders wäre, wenn die eine Frau in so einem Outfit sehen.

Für Frauen findest du es ja o.k., also wo ist dann das Problem, wenn ein Mann sich als Frau verkleidet und so etwas trägt?

Ich glaube kleine Kinder sind da sehr Vorurteilsfrei und haben überhaupt kein Problem damit. Die etwas älteren finden es vermutlich lustig, verrückt oder was auch immer.

Die Typen, die ganz Mann sind und sich an Kinder heranmachen sind die Gefährlichen...nicht die, die Spaß dran haben sich zu verkleiden, oder sich im falschen Körper geboren fühlen.  

3 LikesGefällt mir

25. August um 8:01
In Antwort auf schuhticktussy

Hier, in Berlin, fallen immer wieder Transvestiten/Transsexuelle/Crossdresser dadurch auf, dass sie in sehr knappen Latex Minikleidern, halterlosen Nylons, Strapsen etc. die öffentliche Allgemeinheit provozieren. Sie sitzen in der Strassenbahn. Mit ihren Popos, welche nur halb bedeckt sind, nehmen sie dann provokativ auf den Sitzen platz. Keiner mag sich da mehr hinsetzen. Das ist nur ein Beispiel. Von den entsetzen Blicken Minderjähriger mal ganz zu schweigen.

Transvestiten und Transsexuelle ein eindeutig zu aufreizenden Kleidern aus bestimmten Stoffen, wie Latex, sorgen einfach für zu grosse und nicht hinnehmbare Irritationen in der Gesellschaft. Ganz besonders immer dann, wenn kleine Kinder damit schutzlos konfrontiert werden. Latexkleider sollten nur von Frauen in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen. Toleranz sollte auch einmal ganz klar Grenzen aufzeigen.Transvestiten und Transsexuellen sollte es daher endlich per Gesetz verboten werden, in der Öffentlichkeit in Latexkleidern herumzulaufen.

Man sagt ja immer, sollen ruhig alle machen, wie sie wollen. Solange sie dadurch andere nicht verletzen. Ist es aber nicht gerade so, dass oben genannte Personengruppe durch das Tragen solch aufreizender Frauenkleider, aus Latex, und dann wie gesagt auf diese Art und Weise sehr wohl andere Mitmenschen stark belästigen?


Die Zeiten haben sich enorm geändert.

Kleiderstoffe haben sich geändert.


Ich finde, dass man es dieser Personengruppe sehr wohl verbieten könnte, in Kleidern aus Latex in der Öffentlichkeit herumzulaufen.


Ein Latexkleid-trag-Verbot für männliche Transvestiten/Transsexuelle stellt  nur eine mittelbare Diskriminierung dar.

Diese Benachteiligung sollte aufgrund der oben angeführten Beispiele zulässig sein.

Latexkleider sollten nur von Frauen in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen.



Selbstverständlich spricht absolut nichts dagegen, wenn diese Personengruppe in anderen Frauenkleidern in der Öffentlichkeit auftreten. Kleider aus Latex sollten aber ein Grenzfall sein, und dieser Personengruppe sollte es für die Öffentlichkeit, wo nunmal anzunehmen ist, dass sie dort in unmittelbaren Kontakt mit Minderjährigen kommen, strikt verboten werden.

An die Damen und Herren in Berlin:

Transvestiten/Crossdresser/Transgender in Latexkleidern noch 2017 per Gesetz für die Öffentlichkeit verbieten!

 

in welchem Zeitalter lebst du denn?, selten so einen Schwachsinn hier gelesen

1 LikesGefällt mir

26. August um 10:40
In Antwort auf ahaan92

Aber sicher doch - Willkommen im Jahre 1933 - da gingen die Verbote los.

Frage doch in Nordkorea und in der Türkei an.

Das ist jetzt wirklich ein echtes Problem in Berlin? Bin da oft.

Gefällt mir

26. August um 18:43

Ob man Transgender, Transvestiten oder was für ein Geschlecht nun mag oder nicht mag ist jedem persönlich überlassen, aber was hat das mit Latex zu tun?!?

Frauen sollen ruhig knapp bekleidet in Latex durch die Stadt laufen dürfen und "Männer" nicht?!? Mir gefallen Männer in solchen Outfits auch nicht wirklich, aber wenn es ihnen gefällt sollen sie doch tragen was sie wollen. Wo ist da das Problem?

LG
Tina

1 LikesGefällt mir

28. August um 9:38

Wenn, dann sollte man das für ALLE verbieten, nicht nur für Transgender Leute. Wie hasserfüllt muss man bitte sein!

2 LikesGefällt mir

28. August um 10:34

Ich höre immer "Man muss die Kinder davor schützen".
Wovor denn bitte? Daß Menschen sich so kleiden, wie sie es wollen?
Welchen Schaden nehmen Kinder denn, wenn sie andere in Ihrem "schrägen" Outfit sehen?
Wenn's um den Kinderschütz geht sollte man doch auch gleich Rauchen und Alkohol in der Öffentlichkeit verbieten. Darf ich fragen, wie Du mit so einer Einstellung freiheitliche Werte vermitteln willst? Nehmen wir mal an, dein Kind entwickelt später homosexuelle Neigungen - ist Dir klar, in was für eine Sinnkrise Du dein Kind mir so einer Erziehung steckst?

Wenn wir schon dabei sind, unsere feiheitlichen Rechte zu beschneiden hab ich auch einen Vorschlag:
mit der Pubertät gibts nen Elterneignungstest. Wen nicht in der Lage ist, Kinder zu erziehen, bekommt ne Zwangssterilisation. Löst auch ne Menge Pseudoprobleme, ist auch barbarisch, schadet aber wenigstens keinem Kind.

Gefällt mir

3. September um 13:18

Finde ich eigentlich sehr gut. Ich bin dafür. Allerdings nur, wenn es dann auch konsequent und komplett für jedweder öffentliche Locations gilt. Also auch Discotheken, Bars usw..

Verbieten jauuuuu

1 LikesGefällt mir

3. September um 13:40

Verbieten wir doch erstmal öffentliche Dummheit, damit hätten sich ein paar Antworten hier eh erledigt. 

#Ich bin Transe, steinigt mich!

1 LikesGefällt mir

3. September um 13:55
In Antwort auf baumknutscherin

Verbieten wir doch erstmal öffentliche Dummheit, damit hätten sich ein paar Antworten hier eh erledigt. 

#Ich bin Transe, steinigt mich!

Also das ist doch echt mal ein Quatsch, was du da schreibst. Kannst doch eine Transe sein. Wo ist denn dein Problem?

1 LikesGefällt mir

3. September um 14:11
In Antwort auf erdbeerenontherocks

Also das ist doch echt mal ein Quatsch, was du da schreibst. Kannst doch eine Transe sein. Wo ist denn dein Problem?

Mein Problem ist, dass ihr diskriminierend seid, und das macht mich fuchtig. Und ja, ich nenne euch auch dumm.

Ich habe keine Absicht, Latex zu tragen, aber ich gebe euch sicher auch keinen Persilschein für das hier.

1 LikesGefällt mir

3. September um 14:13
In Antwort auf schuhticktussy

Hier, in Berlin, fallen immer wieder Transvestiten/Transsexuelle/Crossdresser dadurch auf, dass sie in sehr knappen Latex Minikleidern, halterlosen Nylons, Strapsen etc. die öffentliche Allgemeinheit provozieren. Sie sitzen in der Strassenbahn. Mit ihren Popos, welche nur halb bedeckt sind, nehmen sie dann provokativ auf den Sitzen platz. Keiner mag sich da mehr hinsetzen. Das ist nur ein Beispiel. Von den entsetzen Blicken Minderjähriger mal ganz zu schweigen.

Transvestiten und Transsexuelle ein eindeutig zu aufreizenden Kleidern aus bestimmten Stoffen, wie Latex, sorgen einfach für zu grosse und nicht hinnehmbare Irritationen in der Gesellschaft. Ganz besonders immer dann, wenn kleine Kinder damit schutzlos konfrontiert werden. Latexkleider sollten nur von Frauen in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen. Toleranz sollte auch einmal ganz klar Grenzen aufzeigen.Transvestiten und Transsexuellen sollte es daher endlich per Gesetz verboten werden, in der Öffentlichkeit in Latexkleidern herumzulaufen.

Man sagt ja immer, sollen ruhig alle machen, wie sie wollen. Solange sie dadurch andere nicht verletzen. Ist es aber nicht gerade so, dass oben genannte Personengruppe durch das Tragen solch aufreizender Frauenkleider, aus Latex, und dann wie gesagt auf diese Art und Weise sehr wohl andere Mitmenschen stark belästigen?


Die Zeiten haben sich enorm geändert.

Kleiderstoffe haben sich geändert.


Ich finde, dass man es dieser Personengruppe sehr wohl verbieten könnte, in Kleidern aus Latex in der Öffentlichkeit herumzulaufen.


Ein Latexkleid-trag-Verbot für männliche Transvestiten/Transsexuelle stellt  nur eine mittelbare Diskriminierung dar.

Diese Benachteiligung sollte aufgrund der oben angeführten Beispiele zulässig sein.

Latexkleider sollten nur von Frauen in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen.



Selbstverständlich spricht absolut nichts dagegen, wenn diese Personengruppe in anderen Frauenkleidern in der Öffentlichkeit auftreten. Kleider aus Latex sollten aber ein Grenzfall sein, und dieser Personengruppe sollte es für die Öffentlichkeit, wo nunmal anzunehmen ist, dass sie dort in unmittelbaren Kontakt mit Minderjährigen kommen, strikt verboten werden.

An die Damen und Herren in Berlin:

Transvestiten/Crossdresser/Transgender in Latexkleidern noch 2017 per Gesetz für die Öffentlichkeit verbieten!

 

@ Von den entsetzen Blicken Minderjähriger mal ganz zu schweigen.

diese minderjährigen ziehen sich heutzutage pornos rein
ich denke die sind schlimmeres gewohnt

Gefällt mir

3. September um 14:47
In Antwort auf erdbeerenontherocks

Finde ich eigentlich sehr gut. Ich bin dafür. Allerdings nur, wenn es dann auch konsequent und komplett für jedweder öffentliche Locations gilt. Also auch Discotheken, Bars usw..

Verbieten jauuuuu

Wo genau liegt eigentlich das Problem?
Du (wenn du das auf dem Profilbild bist) siehst toll aus in deinem Dirndl. Andere mögen Latex und wieder andere schaffen vielleicht sogar den Spagat von einem zum anderen.
Warum solle nicht alle das anziehen, was ihnen gefällt oder worin sie sich wohl fühlen?
Warum sollte man irgendetwas verbieten?

Gefällt mir

3. September um 14:48
In Antwort auf schuhticktussy

Hier, in Berlin, fallen immer wieder Transvestiten/Transsexuelle/Crossdresser dadurch auf, dass sie in sehr knappen Latex Minikleidern, halterlosen Nylons, Strapsen etc. die öffentliche Allgemeinheit provozieren. Sie sitzen in der Strassenbahn. Mit ihren Popos, welche nur halb bedeckt sind, nehmen sie dann provokativ auf den Sitzen platz. Keiner mag sich da mehr hinsetzen. Das ist nur ein Beispiel. Von den entsetzen Blicken Minderjähriger mal ganz zu schweigen.

Transvestiten und Transsexuelle ein eindeutig zu aufreizenden Kleidern aus bestimmten Stoffen, wie Latex, sorgen einfach für zu grosse und nicht hinnehmbare Irritationen in der Gesellschaft. Ganz besonders immer dann, wenn kleine Kinder damit schutzlos konfrontiert werden. Latexkleider sollten nur von Frauen in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen. Toleranz sollte auch einmal ganz klar Grenzen aufzeigen.Transvestiten und Transsexuellen sollte es daher endlich per Gesetz verboten werden, in der Öffentlichkeit in Latexkleidern herumzulaufen.

Man sagt ja immer, sollen ruhig alle machen, wie sie wollen. Solange sie dadurch andere nicht verletzen. Ist es aber nicht gerade so, dass oben genannte Personengruppe durch das Tragen solch aufreizender Frauenkleider, aus Latex, und dann wie gesagt auf diese Art und Weise sehr wohl andere Mitmenschen stark belästigen?


Die Zeiten haben sich enorm geändert.

Kleiderstoffe haben sich geändert.


Ich finde, dass man es dieser Personengruppe sehr wohl verbieten könnte, in Kleidern aus Latex in der Öffentlichkeit herumzulaufen.


Ein Latexkleid-trag-Verbot für männliche Transvestiten/Transsexuelle stellt  nur eine mittelbare Diskriminierung dar.

Diese Benachteiligung sollte aufgrund der oben angeführten Beispiele zulässig sein.

Latexkleider sollten nur von Frauen in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen.



Selbstverständlich spricht absolut nichts dagegen, wenn diese Personengruppe in anderen Frauenkleidern in der Öffentlichkeit auftreten. Kleider aus Latex sollten aber ein Grenzfall sein, und dieser Personengruppe sollte es für die Öffentlichkeit, wo nunmal anzunehmen ist, dass sie dort in unmittelbaren Kontakt mit Minderjährigen kommen, strikt verboten werden.

An die Damen und Herren in Berlin:

Transvestiten/Crossdresser/Transgender in Latexkleidern noch 2017 per Gesetz für die Öffentlichkeit verbieten!

 

Nur weil Ihnen etwas nicht gefällt/passt, muss es verboten werden? Immer gleich die Keule rausholen! Wo kämen wir - als Demokraten - denn hin, wenn wir alles was irgendwelchen Leuten nicht gefällt, verbieten würden. Mir gefällt der Anblick solcher "Andersgepolter" auch nicht. Ich toleriere sie aber, schaue einfach weg. Unseren Kindern, die jetzt erwachsen werden, werden durch den Anblick auch keinen seelischen Schaden davontragen!😊

1 LikesGefällt mir

3. September um 14:54
In Antwort auf Anonym

Nur weil Ihnen etwas nicht gefällt/passt, muss es verboten werden? Immer gleich die Keule rausholen! Wo kämen wir - als Demokraten - denn hin, wenn wir alles was irgendwelchen Leuten nicht gefällt, verbieten würden. Mir gefällt der Anblick solcher "Andersgepolter" auch nicht. Ich toleriere sie aber, schaue einfach weg. Unseren Kindern, die jetzt erwachsen werden, werden durch den Anblick auch keinen seelischen Schaden davontragen!😊

Bravo!

Gefällt mir

3. September um 16:18
In Antwort auf schuhticktussy

Hier, in Berlin, fallen immer wieder Transvestiten/Transsexuelle/Crossdresser dadurch auf, dass sie in sehr knappen Latex Minikleidern, halterlosen Nylons, Strapsen etc. die öffentliche Allgemeinheit provozieren. Sie sitzen in der Strassenbahn. Mit ihren Popos, welche nur halb bedeckt sind, nehmen sie dann provokativ auf den Sitzen platz. Keiner mag sich da mehr hinsetzen. Das ist nur ein Beispiel. Von den entsetzen Blicken Minderjähriger mal ganz zu schweigen.

Transvestiten und Transsexuelle ein eindeutig zu aufreizenden Kleidern aus bestimmten Stoffen, wie Latex, sorgen einfach für zu grosse und nicht hinnehmbare Irritationen in der Gesellschaft. Ganz besonders immer dann, wenn kleine Kinder damit schutzlos konfrontiert werden. Latexkleider sollten nur von Frauen in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen. Toleranz sollte auch einmal ganz klar Grenzen aufzeigen.Transvestiten und Transsexuellen sollte es daher endlich per Gesetz verboten werden, in der Öffentlichkeit in Latexkleidern herumzulaufen.

Man sagt ja immer, sollen ruhig alle machen, wie sie wollen. Solange sie dadurch andere nicht verletzen. Ist es aber nicht gerade so, dass oben genannte Personengruppe durch das Tragen solch aufreizender Frauenkleider, aus Latex, und dann wie gesagt auf diese Art und Weise sehr wohl andere Mitmenschen stark belästigen?


Die Zeiten haben sich enorm geändert.

Kleiderstoffe haben sich geändert.


Ich finde, dass man es dieser Personengruppe sehr wohl verbieten könnte, in Kleidern aus Latex in der Öffentlichkeit herumzulaufen.


Ein Latexkleid-trag-Verbot für männliche Transvestiten/Transsexuelle stellt  nur eine mittelbare Diskriminierung dar.

Diese Benachteiligung sollte aufgrund der oben angeführten Beispiele zulässig sein.

Latexkleider sollten nur von Frauen in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen.



Selbstverständlich spricht absolut nichts dagegen, wenn diese Personengruppe in anderen Frauenkleidern in der Öffentlichkeit auftreten. Kleider aus Latex sollten aber ein Grenzfall sein, und dieser Personengruppe sollte es für die Öffentlichkeit, wo nunmal anzunehmen ist, dass sie dort in unmittelbaren Kontakt mit Minderjährigen kommen, strikt verboten werden.

An die Damen und Herren in Berlin:

Transvestiten/Crossdresser/Transgender in Latexkleidern noch 2017 per Gesetz für die Öffentlichkeit verbieten!

 

hi alle erst mal zu dir, ich hoffe das du wirklich NIE kinder bekommst mit deiner einstellung gegenüber leute ob nun ts/tg/dwt/cd/gay/bi/lesbisch, anscheinend bist du so auch so ein hardcore christ der nach dieser drecksbibel lebt, soll ich dir was sagen ICH SCH....... AUF DIESES BUCH, ich lebe so wie ich es möchte und das machen andere auch, du kannst nicht nur sagen das es ts oder tv sind, diese leute haben zum teil ein sehr schweres leben vor sich und ich spreche aus erfahrung habe einige transsexuelle als freunde. aber thema verbot wenn wir schon dabei sind, dann müsste rauchen ab sofort auch verboten werden weil dadurch riskieren nichtraucher auch an krebs zu sterben ohne aktiv jemals eine zigarette geraucht zu haben, und das finde ich als nichtrauer viel schlimmer als irgendwelche leute in engen lederoutfits, denk da mal etwas dürber nach mit deinen wenigen gehirnzellen die du hast. wirklich gefährlich sind wirklich die leute die sich echt an kleinen kindern vergehen und gegen die die polizei machtlos ist, anstatt ts tv oder so die einfach nur ein leben geniessen wollen. und es stimmt kinder gehen mit dem thema weit aus offener um als leute die aus der kriegszeit kommen, ( ich bin sonntags mal zur tanke in shirt, damencaprihose, pinken crocs, an mir sind zwei jungs vorbei und ich konnte noch hören das sie sagten ob ich ne frau sei, ich fande das sehr süss) und ja ich habe auch das problem mit den frauensachen und ich bin nicht gerade feminin dafür. aber wenn ich solche sachen höre das es immer nur ts oder tv oder so trifft dann tut es mir auch sehr weh, weil ich ja auch betroffen bin. wacht doch einfach mal auf wir sind im 21. jahrhundert wobei ich glaube nur auf dem papier in manchen köpfen wohl eher noch spätes mittelalter wenn man sie so hört. am besten fragst echt in china oder so an ob sie noch so einen menschenhasser haben wollen.

2 LikesGefällt mir

3. September um 16:41
In Antwort auf schuhticktussy

Hier, in Berlin, fallen immer wieder Transvestiten/Transsexuelle/Crossdresser dadurch auf, dass sie in sehr knappen Latex Minikleidern, halterlosen Nylons, Strapsen etc. die öffentliche Allgemeinheit provozieren. Sie sitzen in der Strassenbahn. Mit ihren Popos, welche nur halb bedeckt sind, nehmen sie dann provokativ auf den Sitzen platz. Keiner mag sich da mehr hinsetzen. Das ist nur ein Beispiel. Von den entsetzen Blicken Minderjähriger mal ganz zu schweigen.

Transvestiten und Transsexuelle ein eindeutig zu aufreizenden Kleidern aus bestimmten Stoffen, wie Latex, sorgen einfach für zu grosse und nicht hinnehmbare Irritationen in der Gesellschaft. Ganz besonders immer dann, wenn kleine Kinder damit schutzlos konfrontiert werden. Latexkleider sollten nur von Frauen in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen. Toleranz sollte auch einmal ganz klar Grenzen aufzeigen.Transvestiten und Transsexuellen sollte es daher endlich per Gesetz verboten werden, in der Öffentlichkeit in Latexkleidern herumzulaufen.

Man sagt ja immer, sollen ruhig alle machen, wie sie wollen. Solange sie dadurch andere nicht verletzen. Ist es aber nicht gerade so, dass oben genannte Personengruppe durch das Tragen solch aufreizender Frauenkleider, aus Latex, und dann wie gesagt auf diese Art und Weise sehr wohl andere Mitmenschen stark belästigen?


Die Zeiten haben sich enorm geändert.

Kleiderstoffe haben sich geändert.


Ich finde, dass man es dieser Personengruppe sehr wohl verbieten könnte, in Kleidern aus Latex in der Öffentlichkeit herumzulaufen.


Ein Latexkleid-trag-Verbot für männliche Transvestiten/Transsexuelle stellt  nur eine mittelbare Diskriminierung dar.

Diese Benachteiligung sollte aufgrund der oben angeführten Beispiele zulässig sein.

Latexkleider sollten nur von Frauen in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen.



Selbstverständlich spricht absolut nichts dagegen, wenn diese Personengruppe in anderen Frauenkleidern in der Öffentlichkeit auftreten. Kleider aus Latex sollten aber ein Grenzfall sein, und dieser Personengruppe sollte es für die Öffentlichkeit, wo nunmal anzunehmen ist, dass sie dort in unmittelbaren Kontakt mit Minderjährigen kommen, strikt verboten werden.

An die Damen und Herren in Berlin:

Transvestiten/Crossdresser/Transgender in Latexkleidern noch 2017 per Gesetz für die Öffentlichkeit verbieten!

 

nachtrag: dann müsstest du aber auch fkk verbieten, den sexualkundeunterricht in der schule, die ganzen pornos im internet und alles andere was minderjährige gefährden könnte, weil die ficken ja schon mit 10 jahren mit anderen kindern rum, anstatt dich künstlich über solche kleinigkeiten zu schimpfen die du eh nicht ändern kannst. deswegen ja meine aussage das du nie kinder haben sollst, du wärst auch so jemand der seine kinder verstossen würde bloss weil sie gleichgeschlechtlich lieben könnten ( ich habe mal mit einer frau über yahoo darüber gechattet und als sie dann sagte sie würde die kinder verstossen da war der fall für mich klar und der chat beendet wegen ihrer aussage, wenn ich kinder hätte und die hätten dieses problem, dann würde ich ihnen beistehen anstatt sie zu verachten wie du oder die frau), manchmal frag ich mich was in euch vorgeht? hasst ihr menschen so sehr das man sie schlecht machen muss oder fertig machen?

2 LikesGefällt mir

6. September um 6:34
In Antwort auf pikachu1980

hi alle erst mal zu dir, ich hoffe das du wirklich NIE kinder bekommst mit deiner einstellung gegenüber leute ob nun ts/tg/dwt/cd/gay/bi/lesbisch, anscheinend bist du so auch so ein hardcore christ der nach dieser drecksbibel lebt, soll ich dir was sagen ICH SCH....... AUF DIESES BUCH, ich lebe so wie ich es möchte und das machen andere auch, du kannst nicht nur sagen das es ts oder tv sind, diese leute haben zum teil ein sehr schweres leben vor sich und ich spreche aus erfahrung habe einige transsexuelle als freunde. aber thema verbot wenn wir schon dabei sind, dann müsste rauchen ab sofort auch verboten werden weil dadurch riskieren nichtraucher auch an krebs zu sterben ohne aktiv jemals eine zigarette geraucht zu haben, und das finde ich als nichtrauer viel schlimmer als irgendwelche leute in engen lederoutfits, denk da mal etwas dürber nach mit deinen wenigen gehirnzellen die du hast. wirklich gefährlich sind wirklich die leute die sich echt an kleinen kindern vergehen und gegen die die polizei machtlos ist, anstatt ts tv oder so die einfach nur ein leben geniessen wollen. und es stimmt kinder gehen mit dem thema weit aus offener um als leute die aus der kriegszeit kommen, ( ich bin sonntags mal zur tanke in shirt, damencaprihose, pinken crocs, an mir sind zwei jungs vorbei und ich konnte noch hören das sie sagten ob ich ne frau sei, ich fande das sehr süss) und ja ich habe auch das problem mit den frauensachen und ich bin nicht gerade feminin dafür. aber wenn ich solche sachen höre das es immer nur ts oder tv oder so trifft dann tut es mir auch sehr weh, weil ich ja auch betroffen bin. wacht doch einfach mal auf wir sind im 21. jahrhundert wobei ich glaube nur auf dem papier in manchen köpfen wohl eher noch spätes mittelalter wenn man sie so hört. am besten fragst echt in china oder so an ob sie noch so einen menschenhasser haben wollen.

Bravo!
> ICH SCH....... AUF DIESES BUCH, ich lebe so wie ich es möchte <
Genau das mache ich auch. Ich habe Sex mit wem ich es will. Was andere denken oder davon halten geht mir a. A. vorbei! 
 

1 LikesGefällt mir

6. September um 13:23

Ich bin Frau, ich trage auch gerne mal Latex, noch lieber und öfter PVC-Schlüpfer. Ob Männer Latex tragen sollen oder es nicht dürfen? Geht der Irrsinn so weiter? Klar darf jeder das tragen, was er will, jeder darf auch sagen, was er möchte! Aber Verbote mit so dummer und gern genommener Begründung für das gewollte Verbot, was Kinder darüber denken oder gar empfinden, ist schon pervers!
​Kindern fällt das höchstens als komisch, oder ansehenswert bunt, als was Anderes als sonst allgemein getragen wird auf, wenn überhaupt! Das ist doch nie kindergefährdend! Höchstens, wenn Erwachsene Kinder beeinflussen und mit der Kleidung die Leute die Latex tragen, diffamieren, den Kindern was blödes einreden!
​Henrietta
 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben